Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

Berlin, 8. Juni 2017 – Barings Real Estate Advisers, Teil der Barings LLC, einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, ...

Berlin, 8. Juni 2017 – Barings Real Estate Advisers, Teil der Barings LLC, einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, hat ein vollständig vermietetes erstklassiges Bürogebäude in Berlin-Mitte als Teil einer europäischen Core-Investmentstrategie von Westbrook Partners erworben.

Das 18.900 m² große Bürogebäude an der Chausseestraße 23/Ecke Zinnowitzer Straße ist langfristig zu 100 % an die Vattenfall GmbH, den staatlichen schwedischen Energieversorger mit rund 20.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in Schweden, Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Großbritannien und Finnland, vermietet.

Das Objekt liegt inmitten eines schnell wachsenden, gemischt genutzten Stadtteils in der Nähe der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes. Im stark nachgefragten Bezirk Mitte gibt es einen lebendigen Mix aus Unternehmen und innerstädtischen Freizeiteinrichtungen. Die Nachbarschaft profitiert von der stetigen Aufwertung und Entwicklung der näheren Umgebung. Der Bezirk hat eine hervorragende Verkehrsanbindung via Auto und öffentlichem Nahverkehr (S-Bahn/U-Bahn und Straßenbahn). Zudem ist der Berliner Hauptbahnhof nur wenige Minuten entfernt.

BNP Paribas Real Estate, Grossmann & Berger und Hogan Lovells waren für den Verkäufer als Berater tätig. Die Käuferseite wurde von DLA Piper unterstützt.
 
Christoph Wittkop, Head of Germany bei Barings Real Estate Advisers Europe, sagt: „Der Berliner Immobilienmarkt ist für uns sehr vielversprechend. Trotz eines robusten Marktumfelds müssen allerdings die Mikrolage und die Objekteigenschaften eines Investments analysiert werden, um das Risiko und die Renditen richtig einzuschätzen. Mit unserem kompetenten Team vor Ort unter der Führung von Nick Puschkasch sind wir alle von der Stärke dieses Standorts und diesem besonderen Objekt überzeugt. Bestätigt durch unser eigenes Research Team, ist unsere Einschätzung des Berliner Büroflächenmarktes äußerst positiv.”

Ruben Herrmann, Managing Principal bei Westbrook Partners, fügt hinzu:
„Nach unserer Akquisition im Jahr 2016 bot sich aufgrund unseres frühen Asset-Management-Erfolgs sowie des günstigen Marktumfelds die attraktive Möglichkeit, das Objekt zu verkaufen. Wir sind erfreut über die erfolgreiche und reibungslos verlaufene Transaktion mit Barings.“

Gunther Deutsch, Head of Transactions Europe bei Barings Real Estate Advisers Europe, sagt:„Wir freuen uns, dass wir dieses Objekt im Herzen Berlins für eine unserer europäischen Core-Investmentstrategien sichern konnten. Diese Transaktion ist die achte dieser Art, und wir sind auf der Suche nach weiteren, lukrativen Investitionsmöglichkeiten in Deutschland, Schweden, Finnland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Diese Akquisition ist ein großartiges Beispiel für die Fähigkeit unserer europäischen Plattform Transaktionen zu identifizieren und durchzuführen, die genau den Kriterien unserer verschiedenen Investmentstrategien entsprechen.”

Barings Real Estate Advisers ist Teil der Barings LLC, einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager. Das Unternehmen ist ein aktiver Investor in den Bereichen Private- und Public-Equity sowie Debt und bietet Beratungsleistungen für Core-, Value-Add- und opportunistische Investments für institutionelle Investoren weltweit.

London, 6. Juni 2017 − INTERNOS Global Investors (INTERNOS), ein paneuropäischer inhabergeführter Immobilienfondsmanager, gibt das erste Closing des ...

London, 6. Juni 2017 − INTERNOS Global Investors (INTERNOS), ein paneuropäischer inhabergeführter Immobilienfondsmanager, gibt das erste Closing des zweiten INTERNOS Hotel Immobilienfonds mit € 133 Mio. Eigenkapital von sieben deutschen, institutionellen Investoren bekannt. Mit Ausnahme eines Anlegers hatten alle übrigen bereits in den ersten INTERNOS Hotel Immobilienfonds mit einer „Core“-Strategie investiert. Dieser hat seit seiner Auflage im Jahr 2012 kontinuierlich die Renditeerwartungen übertroffen und vor kurzem ein AUM von € 500 Mio. erreicht.

Der zweite Hotelfonds verfolgt eine Value-Add Strategie, die sich auf 3-4*-Geschäftshotels in Stadtzentrumslagen in ganz Europa konzentriert, welche Wachstums- oder Wertschöpfungspotential auf der Hotelmarkt- oder Immobilienebene durch Renovierungen, Nutzungsänderungen, Marken- oder Mieterwechsel oder andere Maßnahmen bieten. Unter Berücksichtigung der Finanzierungsquote von bis zu 50% erlaubt das gezeichnete Kapital, Hotelimmobilien im Wert von über € 260 Mio. zu erwerben.

Mehrere strategiekonforme Hotels befinden sich bereits unter Exklusivität oder in fortgeschrittenen Verhandlungen, sodass INTERNOS erwartet, das gezeichnete Kapital innerhalb der nächsten 12 bis 18 Monaten anzulegen. Danach rechnet INTERNOS damit, dass die Kapitalzusagen – wie im ersten INTERNOS Hotel Immobilienfonds – aufgestockt werden, so dass auch der neue Hotelfonds bis Ende 2019/Anfang 2020 ein AUM von € 500 Mio. erreichen sollte.

Jochen Schäfer-Suren, der INTERNOS Partner und Geschäftsführer des INTERNOS Hotel und Leisure Bereiches, kommentiert: „Der zweite Hotelfonds bietet Investoren Zugang zu Hotelanlageopportunitäten mit Wertsteigerungspotential zu einem Zeitpunkt im Anlagemarktzyklus an dem Hotels mit langfristigen Festpachtverträgen in vielen Märkten schon zu sehr hohen Preisen gehandelt werden, obwohl diese heutigen hohen Kapitalwerte angesichts der potentiell steigenden Zinsen in den kommenden Jahren beeinträchtigt werden könnten. Vor dem Hintergrund dieser Marktlage konzentriert sich die Strategie des neuen Hotelimmobilienfonds II darauf, Wert auf der Immobilien- oder Marktebene zu schaffen. Eine solche Wertschöpfung kann jederzeit in jeglichen Kapitalmarkt- oder Immobilienmarktlagen erreicht werden. Allerdings erfordert dies ein sehr erfahrenes, spezialisiertes Hotelimmobilien Fonds-Management Team, um diese Strategie für die einzelnen Hotelimmobilien zu entwickeln und umzusetzen.

Mit dem Hinzukommen des zweiten Hotel Immobilienfonds zu unserem bestehenden Hotelfonds I als auch anderen bestehenden Mandaten bieten wir Investoren attraktive Renditen im gesamten Risikospektrum von Core / Core+ zu Value-Add bis hin zu opportunistischen Hotelinvestitionen.“

Heute verwaltet INTERNOS 14 Hotels in dem ersten INTERNOS Hotel Immobilienfonds, der seit 2012 jedes Jahr über 8% Rendite ausschüttete und bis 2016 einen IRR von 14% erreichte. Außerdem verwaltet INTERNOS vier Hotels in einem gesonderten Value-Add Mandat. Unter Berücksichtigung des Kapitals des INTERNOS Hotelfonds II und noch zu investierenden Kapitals aus anderen Mandaten als auch bestehenden Hotelanlagen, hat INTERNOS somit die Verantwortung für Hotelanlagen und Kapital für Hotelimmobilien von über € 1 Mrd.

München, 31. Mai 2017 – Barings Real Estate Advisers, Teil der Barings LLC, eines der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, ...

München, 31. Mai 2017 – Barings Real Estate Advisers, Teil der Barings LLC, eines der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, hat in seiner Funktion als Asset Manager im „Arabella Bogen“ in der Münchener Englschalkinger Straße und Elektrastraße rund 5.600 qm Büro- und Gastronomiefläche vermietet. Eigentümer des Objekts ist die luxemburgische JP Commercial 16 S.à r.l.

Der „Arabella Bogen“ in München-Bogenhausen ist Bestandteil des Arabellaparks.

Neu im „Arabella Bogen“ ist die Oskar Schunck GmbH & Co. KG, die ihren Firmensitz nach 62 Jahren von der Leopoldstraße in die Englschalkinger Str. 12 verlegen wird. Im 3. und 4. Obergeschoss wird der internationale Versicherungsmakler für Industrie, Verkehr und Logistik langfristig 1.500 qm Bürofläche nutzen. Als exklusive Beraterteams waren die Savills Immobilien Beratungs-GmbH aus München und die Office Group, ebenfalls aus München, bei der Standortsuche und der Vermietung vermittelnd tätig.

Ein besonderes Highlight für die Nutzer des „Arabella Bogen“ wird die rund 30 qm große Espressobar der Caffé Pol GmbH sein, die demnächst im Erdgeschoss der Elektrastraße 6 eröffnet.

Ebenfalls neu ist die bauart Konstruktions GmbH & Co. KG, ein Ingenieurbüro, das sich 500 qm Mietfläche in der Englschalkinger Str. 14 gesichert hat. Ellwanger & Geiger Real Estate GmbH war hierbei beratend aktiv.

Des Weiteren hat der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Jürgen Mosig seine Kanzlei auf rund 650 qm im 3. Obergeschoss der Elektrastraße 6 neu angesiedelt.

Zusätzlich hat die Microdoc Computersysteme GmbH, Bestandsmieter in dem Objekt, ihren Vertrag verlängert und um rund 450 qm auf 1.250 qm Büromietfläche erweitert, um sich den Standort Elektrastraße 6 und 6 a langfristig zu sichern. Die UniCredit Leasing GmbH hat sich kürzlich ebenfalls für den Verbleib im „Arabella Bogen“ entschieden und den Mietvertrag über circa 1.700 qm Bürofläche verlängert.

Barings Real Estate Advisers ist Teil der Barings LLC, eines der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager. Die Gruppe ist ein aktiver Investor in den Bereichen Private- und Public-Equity sowie Debt und bietet Beratungsleistungen für Core-, Value-Add- und opportunistische Investments für institutionelle und andere qualifizierte Investoren weltweit.

Rotterdam/Hamburg, 31. Mai 2017 – Die Cording Real Estate Group (Cording), ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset-Management-Unternehmen ...

Rotterdam/Hamburg, 31. Mai 2017 – Die Cording Real Estate Group (Cording), ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset-Management-Unternehmen mit Fokus auf Deutschland, Großbritannien sowie die Benelux-Staaten, und Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) haben für ihren Ende Dezember 2016 gemeinsam aufgelegten „Benelux Commercial Real Estate Fund“ ein weiteres Büroobjekt erworben.

Dabei handelt es sich um das „Van Bylandt Huis“ im Benoordenhoutseweg 46 im niederländischen Den Haag. Die im Jahr 1930 errichtete Immobilie umfasst rund 7.500 qm Mietfläche und wurde 2014 teilsaniert. Das Objekt ist fast vollständig vermietet und hat aktuell elf verschiedene Nutzer, darunter die KNCV Tuberculosis Foundation und der Parkhausbetreiber Pink & Nelson.

René de Heus, Director of Investment Benelux bei Cording, kommentiert: „Die jetzt erfolgte Transaktion zeigt erneut, dass wir mit unserem Team vor Ort auch in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld interessante Investmentobjekte identifizieren und akquirieren können. Das ‚Van Bylandt Huis‘ bietet einen guten Mietermix und unterscheidet sich von Standardbürogebäuden durch seine klassische Ausstrahlung und Lage.“

Andreas Schütz, Senior Fund Manager der Warburg-HIH Invest, ergänzt: „Die Niederlande, Belgien und Luxemburg bieten eine Vielzahl interessanter Investitionsmöglichkeiten für den Fonds. Wir sind bereits seit vielen Jahren auf dem niederländischen Markt aktiv und auch im belgischen Markt investiert. Deshalb verfügen wir über einen sehr guten Marktzugang und kommen bei erstklassigen Objekten in guten Lagen wie der gerade erworbenen Büroimmobilie in Den Haag zum Zug.“

Houthoff Buruma war für die rechtlichen, CVO für die technischen sowie PWC für die steuerlichen Fragen auf Käuferseite zuständig. Nexus Real Estate und Nauta Dutilh waren für die Verkäuferseite tätig.

Der „Benelux Commercial Real Estate Fund“ ist ein offener Immobilien-Spezialfonds und wurde als Individualmandat für die Helaba Invest und einen weiteren institutionellen Investor aufgelegt. Er investiert in Büro- und Einzelhandelsimmobilien in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. So wurde bereits im Januar 2017 das Büroobjekt „De Nieuwe Boompjes“ im Zentrum der niederländischen Hafenstadt Rotterdam erworben.

Das Bruttozielvolumen des Fonds beträgt 300 Millionen Euro, davon rund 200 Millionen Euro Eigenkapital. Der geplante Investitionszeitraum beträgt zwei Jahre.

Im Fokus des „Benelux Commercial Real Estate Fund“ stehen Objekte mit diversifizierten Mieteinnahmen an nachgefragten Standorten und in wirtschaftlich starken Städten der Niederlande, Belgiens und in Luxemburg. Die einzelnen Objekte werden dabei ein Investitionsvolumen von 10 bis 40 Millionen Euro haben. Cording übernimmt für die Fondsobjekte jeweils den Ankauf und das Asset-Management inklusive Leasing-Management, Warburg-HIH Invest als Kapitalverwaltungsgesellschaft das Fondsmanagement.

Frankfurt, 29. Mai 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und ...

Frankfurt, 29. Mai 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat einen bestehenden Vertrag mit Hornbach über 18.000 qm Mietfläche in Braunschweig um zwölf Jahre verlängert.

Das in der Fabrikstraße 2 gelegene Objekt wird ausschließlich von Hornbach genutzt und ist Bestandteil des Investmentfonds M7 European Real Estate Investment Partners I (M7 EREIP I).

Bei dem im Jahr 2015 aufgelegten M7 EREIP I handelt es sich um einen Value-add-orientierten Fonds, der sich an vermögende Privatinvestoren richtet. Aktuell umfasst er 30 Immobilien mit zusammen rund 87.000 qm vermietbarer Fläche.

Frankfurt, 24. Mai 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und ...

Frankfurt, 24. Mai 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat im Auftrag des Fonds M7 European Real Estate Investment Partners IV (EREIP IV) 2.055 qm Bürofläche in der Lise-Meitner-Straße 10.1/10.2 in Ottobrunn an Airbus vermietet.

M7 hatte das Objekt erst vor wenigen Monaten mit einer Leerstandsrate von 28 Prozent für den EREIP IV erworben. Mit der nun erfolgten Vermietung ist die Liegenschaft vollständig belegt.

Insgesamt hat die Immobilie mit einer Gesamtfläche von rund 7.250 qm fünf Nutzer. Hauptmieter ist Bilfinger HSG FM AS.

Das südlich von München gelegene Ottobrunn gilt als Hightech-Standort mit den zukunftsträchtigen Clustern Luft- und Raumfahrt, Energie und Sicherheit. Die Anmietung von Airbus unterstreicht diesen Trend.

Das Portfolio des EREIP IV umfasst aktuell 77 Objekte im Wert von mehr als 320 Mio. Euro, die sich in Deutschland, Finnland, Irland und den Niederlanden befinden. Der Fonds erwartet ein weiteres Closing im Laufe des Jahres.

M7 betreut in Deutschland 78 Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von mehr als 843.000 qm und einem Wert von circa 478 Mio. Euro.

Berlin, 23. Mai 2017 − Bei strahlendem Sonnenschein hat die FORE Partnership zusammen mit ihrem lokalen Projektpartner COPRO Projektentwicklung GmbH ...

Berlin, 23. Mai 2017 − Bei strahlendem Sonnenschein hat die FORE Partnership zusammen mit ihrem lokalen Projektpartner COPRO Projektentwicklung GmbH und rund 300 Gästen Richtfest für das 15.000 Quadratmeter große Wohnprojekt „Geisberg Berlin“ in der Geisbergstraße in Berlin-Schöneberg gefeiert.

Die Anwesenden, darunter die Teams von FORE und COPRO, künftige Bewohner und Eigentümer, Mitarbeiter der Ed. Züblin AG als Generalunternehmer und Handwerker der 35 derzeit am Bau beschäftigten Firmen, applaudierten, als Züblin-Polier Frank Hülsemann in traditioneller Handwerkskleidung dem sechsstöckigen Gebäude die Baukrone aufsetzte.

Grund zum Feiern gab es reichlich. Denn die Arbeiten auf dem Areal des ehemaligen,  denkmalgeschützten Post - und Telegrafenamts gehen gut voran. So wurden seit Beginn der Bauarbeiten im April 2016 beispielsweise rund 9.200 Kubikmeter Erde bewegt, etwa 8.500 Kubikmeter Beton gegossen und 1.200 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut.

Nach der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2018 wird das „Geisberg Berlin“, im Dreieck zwischen Schöneberg, Charlottenburg und Wilmersdorf im Bayerischen Viertel gelegen, 129 Eigentumswohnungen, fünf Arbeits- und Wohnlofts sowie Gewerbeflächen mit Platz zum Leben und Arbeiten umfassen. Alle der 45 bis 250 Quadratmeter großen Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Die unterschiedlichen Grundrisse bieten mit einem bis fünf Zimmern Raum für Singles, Paare und Familien. Aktuell sind bereits 95 Prozent verkauft, lediglich zwei Dachgeschosseinheiten sind noch zu haben.

Die künftigen Wohnungseigentümer kommen zum Großteil aus Deutschland. Aber auch Interessenten aus Italien, der Schweiz, Norwegen, den USA und selbst aus China und Indien haben sich ihr Stück Berlin gesichert. Bei den internationalen Käufern waren dabei besonders die Erdgeschosseinheiten mit dazugehörenden Terrassen beliebt.

Für die Bauherren steht bei der Realisierung des Projekts „Geisberg Berlin“ die historische Qualität des Baudenkmals verbunden mit einer modernen Vision von Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Dies spiegelt sich sowohl in der Umsetzung der Entwürfe des Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst beim Bestandsgebäude als auch in der Architektur der Erweiterungsgebäude wider. Gleichzeitig soll das „Geisberg Berlin“ nicht nur Arbeits- und Wohnstätte, sondern auch ein Ort der Begegnung für die künftige Community seiner Bewohner sein. Dafür wird die ehemalige Schalterhallte des Postamts als Gemeinschaftsraum gestaltet. Hier kann sich getroffen, diskutiert oder im hauseigenen Fitnessstudio gemeinsam trainiert werden.

Als erste historische denkmalgeschützte Wohnimmobilie strebt das Gebäude eine Zertifizierung mit dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) an.

Basil Demeroutis, Managing Partner und Gründer von FORE Partnership, anlässlich des Richtfestes: „Ich bin beeindruckt davon, was die Bauarbeiter hier leisten. Zugleich bin ich unglaublich stolz, wie das Team unsere Vision von einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Immobilie angenommen hat, um auf neue Weise Alt und Neu miteinander zu verbinden. Damit wird ganz in der Nähe des Kurfürstendamms einen Ort geschaffen, der Ruhe, Gemeinschaft und urbanes Leben in sich vereint.“

Im nächsten Bauabschnitt erfolgen nun der Innenausbau und die Fertigstellung der Außenanlagen.
RSS Feed Twitter