Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

Berlin, 20. Februar 2019 − Die TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH (Tattersall·Lorenz), ein inhabergeführter ...

Berlin, 20. Februar 2019 − Die TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH (Tattersall·Lorenz), ein inhabergeführter mittelständischer Property Manager mit Hauptsitz in Berlin, hat Daniela Tanski zur Niederlassungsleiterin für die Region Süd befördert.

Die 38-jährige Immobilienökonomin ist seit 2017 für Tattersall·Lorenz tätig, zuletzt als Teamleiterin in der Niederlassung Stuttgart. In ihrer neuen Position verantwortet sie als Leiterin eines 7-köpfigen Teams die Betreuung der Mandate von Tattersall·Lorenz in Baden-Württemberg. Sie umfassen aktuell eine Gesamtfläche von 290.000 Quadratmetern Büro- und Logistikfläche. In ihrer Funktion ist Daniela Tanski zugleich erste Ansprechpartnerin für die Kunden von Tattersall·Lorenz in der Region.

Daniela Tanski ist seit dem Jahr 2004 in der Immobilienbranche tätig. Zu ihren beruflichen Stationen vor dem Wechsel zu Tattersall·Lorenz gehören unter anderem Sirius Facilities, Patrizia Deutschland und PropertyOne.

Susanne Tattersall, geschäftsführende Gesellschafterin von Tattersall·Lorenz, kommentiert: „Daniela Tanski ist eine engagierte und innovative Mitarbeiterin. Durch ihr Know-how und ihre Führungsstärke kann sie Mitarbeiter motivieren und wird die Position von Tattersall·Lorenz als zuverlässiger und fachlich geschätzter Property Manager in Baden-Württemberg weiter stärken.“

Tattersall·Lorenz ist neben dem Hauptsitz in Berlin mit Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Frankfurt am Main und Stuttgart vertreten.

Mallorca, 19. Februar 2019 – Bereits wenige Tage nach dem Vermietungsstart sind bereits 70 Prozent der Flächen des von der Domus Vivendi Group (Domus ...

Mallorca, 19. Februar 2019 – Bereits wenige Tage nach dem Vermietungsstart sind bereits 70 Prozent der Flächen des von der Domus Vivendi Group (Domus Vivendi) geplanten Büroimmobilie „The Circle“ auf Mallorca belegt.

Im Gewerbepark „Son Bugadelles“ bei Santa Ponca entwickelt das Unternehmen ein hochmodernes und repräsentatives Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von 4.000 Quadratmetern, welches sich exklusiv an die Vertreter der Immobilienwirtschaft und verwandter Berufsgruppen richtet. Das Projektvolumen beträgt 25 Mio. Euro.

Das Konzept von „The Circle“ sieht vor, Firmen der Bau- und Immobilienbranche und ihr nahestehende Berufsgruppen wie Interior Designer, Sicherheitstechniker, Fachanwälte, Handwerker, Projektentwickler, Architekten und Steuerberater unter einem Dach zu vereinen und so Synergieeffekte zu nutzen. Gleichzeitig bietet „The Circle“ kleineren Unternehmen einen repräsentativen Firmensitz mit kompletter professioneller Ausstattung. Die Gegend um Santa Ponca, westlich von Palma gelegen, ist die umsatzstärkste Region für die Bauwirtschaft auf Mallorca.

Den künftigen Nutzern werden vollausgestattete Büros inklusive Möblierung und hochwertiger Server- und Netzwerktechnik und Bürogeräteausstattung in Größen von 20 Quadratmetern bis 600 Quadratmetern angeboten.

Hinzu kommen 2.600 Quadratmeter „Free for all“-Areas und Coworking-Spaces. Ein Front Desk mit Sekretariatsservice, Circle Food Corner, Open-Air-Areas und eine Dachterrasse stehen den Mietern ebenfalls zur Verfügung. Begrünte Innenhöfe sowie sechs Konferenzräume mit Präsentationstechnik zur gemeinschaftlichen Nutzung runden das innovative Bürogebäudekonzept ab. Ein weiteres Extra sind exklusive und sichere Tiefgaragen-Stellplätze – „The Circle Carsafe“. Zusätzlich können in der „Circlebox“ Lagerräume in Größen von 10 Quadratmetern bis 300 Quadratmetern angemietet werden.

Der Baubeginn ist für Sommer 2019 vorgesehen. Die Bauzeit beträgt nach Abschluss der Tiefbaumaßnahmen circa 18 Monate.

Domus Vivendi behält es sich offen, das Objekt im Bestand zu halten oder als Globalverkauf zu veräußern. Seitens internationaler Institutioneller Anleger besteht bereits heute reges Interesse an „The Circle“.

München, 18. Februar 2019 − Westbrook Partners (Westbrook), ein privates und global agierendes Immobilien-Investmentunternehmen, hat mit dem ...

München, 18. Februar 2019 − Westbrook Partners (Westbrook), ein privates und global agierendes Immobilien-Investmentunternehmen, hat mit dem Bürogebäude „FRITZ“ im Business-Quartier Seestern erstmals ein Objekt in Düsseldorf erworben. Verkäufer ist Deka Immobilien. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Immobilie in der Fritz-Vomfelde-Straße 14 - 20 umfasst eine Mietfläche von fast 17.000 Quadratmetern. Momentan ist das 1993 fertiggestellte Objekt zu rund zwei Dritteln belegt. Mieter sind unter anderem NEC Deutschland und Itochu. Zur Liegenschaft, die sich auf einem rund 7.400 Quadratmeter großen Grundstück befindet, gehören rund 300 Pkw-Stellplätze.

Westbrook, 1994 gegründet, ist auf den Erwerb und die Wertsteigerung von Immobilien über die Assetklassen Büro, Wohnen, Einzelhandel, Hotel und Industrial hinweg ausgerichtet. In Deutschland stehen dabei Objekte und Grundstücke in zentralen Lagen der Top-5-Städte mit Value-Add-Potential im Investitionsfokus.

Entscheidend für den Erwerb des im Business-Quartier Seestern gelegenen Objekts war das hohe Wertsteigerungspotential der derzeit noch freien Flächen innerhalb der Immobilie. Zudem profitiert das qualitativ hochwertige Gebäude von seiner attraktiven Campuslage in einem von Flächenabsorption geprägten Teilmarkt Düsseldorfs.

„Der Erwerb des ‚FRITZ‘ passt perfekt zu unserer Investitionsstrategie“, so Ruben Herrmann, Managing Principal bei Westbrook. „Wir sind davon überzeugt, das ‚FRITZ‘ durch den Einsatz eines aktiven Vermietungsmanagements und durch Modernisierungsmaßnahmen in kurzer Zeit in den Fokus weiterer attraktiver Nutzer zu rücken. Für die Umsetzung des Business-Plans haben wir mit dem Düsseldorfer Team von Barings einen professionellen Asset Manager an Bord, der uns bereits bei der Transaktion begleitet hat.“

Bei der Transaktion wurde Deka Immobilien von Savills und Drees & Sommer beraten. Für Westbrook sind Ernst & Young sowie Brand Berger beratend aktiv gewesen. Bei juristischen Fragen wurde Westbrook von der Wirtschaftskanzlei GSK Stockmann unterstützt. Barings Real Estate Advisers ist mit dem Asset Management der Immobilie beauftragt.

Berlin, 13. Februar 2019 − Die TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH (Tattersall·Lorenz), ein inhabergeführter ...

Berlin, 13. Februar 2019 − Die TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH (Tattersall·Lorenz), ein inhabergeführter mittelständischer Property Manager mit Hauptsitz in Berlin, hat im Jahr 2018 das Volumen der von ihr betreuten Flächen nahezu verdoppelt. Insgesamt war das Unternehmen bei 332 über ganz Deutschland verteilten Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von rund 2,55 Mio. Quadratmetern (Ende 2017: 1,33 Mio. Quadratmeter) für das Property Management zuständig.

Von den betreuten Flächen entfielen rund 1,6 Mio. Quadratmeter auf Logistik-, etwa 553.000 Quadratmeter auf Einzelhandels- und circa 235.000 Quadratmeter auf Büroimmobilien. Tattersall·Lorenz hat die Liegenschaften von seinen Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart aus gemanagt.

Eines der großen Mandate, die Tattersall·Lorenz 2018 erhalten hat, war die Beauftragung durch Aroundtown Commercial Properties Management das Property Management eines Immobilienportfolios mit Objekten in Berlin und Niedersachsen zu übernehmen. Es umfasst zusammen eine Mietfläche von rund 108.000 Quadratmetern, darunter etwa 33.500 Einzelhandels-, 25.600 Quadratmeter Hotel-, 18.500 Quadratmeter Büro- sowie 13.300 Quadratmeter Lagerfläche.

Im Zuge der stetig steigenden Summe der Property-Management-Mandate stieg die Zahl der Mitarbeiter innerhalb eines Jahres deutlich von 87 auf 126 an. Susanne Tattersall, geschäftsführende Gesellschafterin von Tattersall·Lorenz, kommentiert: „Das vergangene Jahr war für uns von einem starken Wachstum geprägt. Gleichzeitig freut es uns, dass wir vermehrt als interessanter Arbeitgeber vom Markt wahrgenommen werden und neben zahlreichen Fachkräften auch fünf Auszubildende und zwei duale Studenten in unserem Team begrüßen konnten.“

Tattersall·Lorenz ist seit 2018 Teil der Initiative YouPM, die das Berufsbild des Commercial Property Managers weiter professionalisieren will. Hierbei war es im vergangenen Jahr gelungen, einen Zertifikatslehrgang an der EBZ Akademie in Bochum zu organisieren, der im Januar 2019 begonnen hat.

Tattersall·Lorenz ist im vergangenen Jahr zudem dem ZIA Zentraler Immobilienausschuss als Mitglied des Ausschusses „Digitalisierung“ beigetreten.

Seit Jahresbeginn 2019 betreut Tattersall·Lorenz zusätzlich ein Portfolio von 23 Gewerbeimmobilien im Auftrag von Union Investment Real Estate. Bei den Liegenschaften handelt es sich um 18 Büroobjekte und 5 Hotels mit zusammen 200.000 Quadratmetern Mietfläche. Davon entfallen rund 140.000 Quadratmeter auf Büro- und circa 60.000 Quadratmeter auf Hotelflächen. Zwölf der Objekte befinden sich in Nordrhein-Westfalen, sieben in Frankfurt, drei in Berlin und eins in Dresden. Tattersall·Lorenz hatte sich bei der Mandatsvergabe in einem komplexen Auswahlverfahren durchgesetzt.

Frankfurt, 12. Februar 2019 − Mit einem Wachstum von 21 Prozent beim gemanagten Immobilienvermögen im Jahr 2018 verzeichnete Kintyre, ein in ...

Frankfurt, 12. Februar 2019 − Mit einem Wachstum von 21 Prozent beim gemanagten Immobilienvermögen im Jahr 2018 verzeichnete Kintyre, ein in Frankfurt ansässiger Investor und Immobilien-Asset-Manager, im vierten Jahr in Folge ein Wachstum von über 20 Prozent und hat die Marke von 1,5 Mrd. Euro Assets under Management überschritten.

"Wir freuen uns über ein weiteres Jahr mit ausgeglichenem Wachstum für unser Unternehmen. Gleichzeitig haben wir unser Programm zur Qualitätsverbesserung weiter vorangetrieben. Unser kontinuierliches Wachstum wird weitgehend von unseren bestehenden Kunden getragen und zeigt ihr anhaltendes Vertrauen in Kintyre", kommentiert Adam Pearce, Geschäftsführer von Kintyre.

Kintyre betreut mit einer Palette an Dienstleistungen in Deutschland 140 Immobilien mit zusammen rund 750.000 qm Gewerbefläche.

Im Zuge des Wachstums und des Ausbaus seiner Managementaktivitäten hat Kintyre sein Team um zehn neue Mitarbeiter auf jetzt 51 erweitert. Diese Entwicklung wurde durch die zum Jahreswechsel bekanntgegebene Ernennung Guido Beddigs zum neuen Geschäftsführer untermauert.

Der Fokus des Unternehmens wird 2019 auf Innovation und Technologie liegen. Bereits Ende 2018 erfolgte die Gründung der Kintyre DS GmbH, eines Tochterunternehmens für die Umsetzung des Digitalisierungs- und Innovationsprogramms von Kintyre.

Als Reaktion auf die steigenden Baukosten in Deutschland hat sich Kintyre zudem entschlossen, sein internes Projektmanagement- und Bauteam im Jahr 2019 auszubauen, um bestehende Kunden und Investitionspartner bei der Kostenkontrolle zu unterstützen.

Neben dem Geschäftswachstum und der Einführung von Kintyre DS hat Kintyre 2018 außerdem:
  • die zweite Phase der Neupositionierung der Stadt Galerie Witten, einschließlich der umfangreichen Investitionen für den neuen Ankermieter TK Maxx abgeschlossen,
  • Edeka als Ankermieter für das 150 Mio. Euro umfassende Stadterneuerungsprojekt von Kintyre im Märkischen Zentrum, Berlin, gewonnen,
  • eine strategische Beteiligung am 14.000 Quadratmeter großen Bürogebäude „Werfthaus“ in Frankfurt zusammen mit Tristan Capital Partners erworben und
  • mehr als 100 Mietverträge über insgesamt 29.000 Quadratmetern Fläche neu abgeschlossen oder verlängert.

München, 11. Februar 2019 − Westbrook Partners (Westbrook), ein privates und global agierendes Immobilien-Investmentunternehmen, hat eine ...

München, 11. Februar 2019 − Westbrook Partners (Westbrook), ein privates und global agierendes Immobilien-Investmentunternehmen, hat eine denkmalgeschützte fünfstöckige Büroimmobilie in Berlin-Mitte erworben. Verkäufer ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das zwischen 1910 und 1912 errichtete historische Objekt in der Gerichtstraße 27 ist eines der ersten Stahlbetongebäude Berlins. Ursprünglich als Berliner Wäschefabrik nach Entwürfen des Architekten Martin Punitzer im neoklassizistischen Stil errichtet, wurde es später in ein Bürogebäude umgewandelt. Es umfasst circa 13.300 Quadratmeter Mietfläche, die vollständig belegt ist. Nutzer sind unter anderem Bayer und die IB Medizinische Akademie Berlin.

Die auf einem rund 6.600 Quadratmeter großen Grundstück gelegene Immobilie verfügt über mehr als 100 Pkw-Parkplätze und über eine exzellente Verkehrsanbindung zu zahlreichen Hot-Spots Berlins. So sind von dem nur drei Gehminuten entfernten S- und U-Bahnhof Wedding der Hauptbahnhof, die Friedrichstraße und die Haltestelle "Stadtmitte" innerhalb von zehn Fahrminuten zu erreichen.

Westbrook, 1994 gegründet, ist auf den Erwerb und die Wertsteigerung von Immobilien über die Assetklassen Büro, Wohnen, Einzelhandel, Hotel und Industrial hinweg ausgerichtet. In Deutschland stehen dabei Objekte und Grundstücke in zentralen Lagen der Top-5-Städte mit Value-Add-Potential im Investitionsfokus.

„Wir werden das Objekt unter Berücksichtigung seiner historischen Industriearchitektur modernisieren und mit in Berlin äußerst gefragten Büroflächen ausstatten. Darüber hinaus wollen wir die Gebäudezugänge sowie den Innenhof neu gestalten und so ein frisches und zeitgemäßes Ambiente für die Mieter schaffen“, so Ruben Herrmann, Managing Principal bei Westbrook, zu den Plänen des Unternehmens.

Für Westbrook waren bei der Transaktion Celexis als lokaler Partner, Ernst & Young sowie Brand Berger beratend tätig. Bei juristischen Fragen wurde das Unternehmen von der Wirtschaftskanzlei GSK Stockmann unterstützt. Angermann Berlin war als Maklerunternehmen auf Seiten der Bayer AG tätig. Mit der Vermietungskoordination wurde Celexis beauftragt.

London, 8. Februar 2019 – Principal Real Estate Europe freut sich den Verkauf von drei Hotels, darunter die Hotels in Amsterdam und Nürnberg, zu ...

London, 8. Februar 2019 – Principal Real Estate Europe freut sich den Verkauf von drei Hotels, darunter die Hotels in Amsterdam und Nürnberg, zu einem Preis von 122,5 Mio. Euro für seinen ersten Hotel-Fonds, den Principal Hotel Immobilien Spezialfonds (der „Fonds“), bekannt zu geben.

Das INK Hotel MGallery by Sofitel in Amsterdam, welches im Jahr 2012 in einer Sale-and-Leaseback Transaktion mit Accor angekauft worden war, wurde an einen von Amundi Immobilier verwalteten Fonds für über 60 Mio. Euro verkauft. Das 4-Sterne-Hotel mit 148 Zimmern, einer Bar und einem Restaurant sowie einem Konferenzraum und einem Fitness Center befindet sich im Herzen von Amsterdam und wurde 2015 durch Principal Real Estate Europe renoviert. Seit der Renovierung hat das Hotel mehrere Design-Auszeichnungen erhalten, darunter „Luxury Boutique Hotel 2017“ und „Luxury Design Boutique Hotel 2017“.

Das Park Inn Hotel in Nürnberg, welches ebenfalls im Jahr 2012 von Principal Real Estate Europe erworben und 2015/16 renoviert wurde, bietet seinen Gästen 148 Zimmer, sieben Konferenzräume, ein Fitness Center und einen Spa. Das Hotel wurde für 23,5 Mio. Euro (24,3 Mio. Euro inklusive der Grunderwerbssteuer) an die SCPI Atream Hotels, welche durch Atream verwaltet wird, verkauft.

Seit dem 1. Closing im Jahr 2012 ist der Fonds seiner Core/Core+-Strategie gefolgt. Da der Fonds nun im 7. Jahr seiner Laufzeit angekommen ist, hat eine Phase selektiver Verkäufe begonnen, um den geschaffenen Wert für die Anleger zu kristallisieren. Mit diesen Verkäufen hat Principal Real Estate Europe für seine deutschen institutionellen Anleger seit 2012 einen IRR von über 15 Prozent p. a. erzielt, was die Renditeerwartungen des Fonds übertrifft.

Jochen Schäfer-Suren, kommentiert: “Diese Transaktionen untermauern die Erfolgsgeschichte des Principal Hotel Immobilien Spezialfonds, welcher seit 2012 stetig sowohl die Ausschüttungs- als auch die Gesamtrenditeziele übertrifft. Diese Resultate bestätigen auch die Expertise des aus neun Hotelexperten bestehenden Hotelteams von Principal Real Estate Europe sowohl in den Bereichen Strategieentwicklung, Markt- und Immobilienauswahl sowie in deren Umsetzung von Ankauf, über Immobilienverwaltung und Wertschöpfung bis zum Verkauf. Dies kommt unseren Investoren in Form von attraktiven Renditen durch vorausschauenden Investitionsstrategien in hochwertige Immobilien von institutioneller Qualität zu Gute, die ein ausgeglichenes Rendite-Risiko-Profil bieten.”
RSS Feed Twitter