Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

Frankfurt, 30. März 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Tenant-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und ...

Frankfurt, 30. März 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Tenant-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat für das Joint Venture MStar Europe I langfristig die Einheiten D1 und D2 im „AircomPark“ in Ratingen bei Düsseldorf vermietet.

Neuer Nutzer von rund 2.400 qm Hallen- und etwa 500 qm Bürofläche in der Halskestraße 22-24 ist Funny Handel, ein Fachhändler für Baby- und Kinderprodukte.

JLL Düsseldorf war bei dem Abschluss beratend tätig.

Der AircomPark Ratingen umfasst insgesamt knapp 26.000 qm Mietfläche. Davon entfallen rund 21.300 qm auf Hallen- und etwa 4.400 qm auf Büroflächen.

Das Objekt weist eine Vermietungsquote von 92,4 Prozent auf.

M7 betreut in Deutschland 78 Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von mehr als 843.000 qm und einem Wert von circa 478 Mio. Euro.

Frankfurt/London, 14. März 2017 − Barings Real Estate Advisers (Barings), einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, ...

Frankfurt/London, 14. März 2017 − Barings Real Estate Advisers (Barings), einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, hat in Europa im Jahr 2016 Transaktionen mit einem Volumen von mehr als 1 Mrd. EUR* umgesetzt und hat 4,0 Mrd. EUR AUM* (Assets under Management) betreut. Auf der Grundlage einer robusten Pipeline rechnet das Unternehmen mit einem gleichermaßen umsatzstarken Jahr 2017.

In Deutschland hat Barings rund 1,1 Mrd. EUR Real Estate Assets under Management. Hierbei entfallen rund 80 Prozent auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien. Die Gesamtmietfläche der insgesamt 32 Objekte in Deutschland beträgt circa 553.400 qm. Der überwiegende Teil davon sind Objekte mit Value-Add- oder opportunistischem Profil.

Im Jahr 2016 führte Barings in Deutschland Transaktionen in Höhe von 470 Mio. EUR durch. Insgesamt wurden hier 18 Transaktionen, davon 13 Verkäufe und 5 Ankäufe, betreut. Der Umfang der Verkaufstransaktionen betrug 316 Mio. EUR (2015: 271 Mio. EUR). Die Ankäufe vereinten ein Volumen von 154 Mio. EUR (2015: 281 Mio. EUR).

Die angekauften Immobilien wurden für Kunden und teilweise in Joint Ventures aus dem Private-Equity-Fonds-Bereich sowie im Rahmen von Spezialfondsmandaten für ein berufsständisches Versorgungswerk sowie für den Stuttgarter Immobilienspezialfonds (SIS) erworben. Für sämtliche angekauften Objekte ist Barings auch als Asset Manager mandatiert.

Ein Transaktions-Highlight 2016 von Barings in Deutschland war dabei der Erwerb des Objekts an der Budapester Straße 35 in Berlin. Hier wird Barings in erstklassiger Lage der City West Berlins bis Sommer 2019 ein neues 15-geschossiges Büro- und Geschäftsgebäude spekulativ entwickeln.

Außerdem hat Barings in Deutschland im zurückliegenden Jahr 98 Mietverträge über insgesamt circa 93.000 qm Büro-, Einzelhandels-, Lager-, Gastronomie- und Wohnflächen neu abgeschlossen oder verlängert. Den größten Neuabschluss stellte dabei die Vermietung von rund 24.000 qm Bürofläche an Olympus Deutschland im Hamburger „Poseidonhaus“ dar. Die Entscheidung von Société Générale die rund 7.200 qm Mietfläche im Garden Tower in Frankfurt weiterhin zu nutzen, führte darüber hinaus zur größten Mietvertragsverlängerung.

Christoph Wittkop, Managing Director und Country Head Germany bei Barings, kommentiert: „Nach der erfolgreichen Fusion und dem Re-Branding des Unternehmens im vergangenen Jahr, konzentrieren wir uns darauf, sowohl deutschen als auch ausländischen institutionellen Anlegern. verschiedene Investmentvehikel anzubieten, unter anderem Separate Accounts oder Poolfonds. Auch 2017 werden wir uns darauf konzentrieren, für unsere Kunden interessante Investitionschancen sowohl in Deutschland als auch weltweit zu identifizieren und unsere erstklassigen Asset-Management-Fähigkeiten ertragssteigernd einzusetzen. Darüber hinaus planen wir weitere eigene Projektentwicklungen oder im Verbund mit Joint-Ventures-Partnern.“

Gunther Deutsch, Head of Investment Transactions Europe, ergänzt: „Mit der weiter wachsenden Europa-Plattform waren wir im Jahr 2016 sowohl auf der Akquisitions- als auch auf der Verkaufsseite sehr aktiv und haben in Skandinavien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich insgesamt zwölf Objekte mit einem Gesamtvolumen von 323 Mio. EUR erworben. Mit unterschiedlichen Investment-Strategien von Core bis zu Value-add sind wir in der Lage, Marktchancen zu nutzen. Zudem können wir Projektentwicklungen im Rahmen von Forward-Fundings akquirieren.“

Barings Real Estate Advisers ist einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager. Als Teil der Barings LLC ist das Unternehmen ein aktiver Investor in den Bereichen Private- und Public-Equity sowie Debt und bietet Beratungsleistungen für Core-, Value-Add- und opportunistische Investments für institutionelle Investoren weltweit.

*Stand: 31.12.2016

Frankfurt, 14. März 2017 – Der auf europäische Logistik- und Industrieimmobilien spezialisierte Investment Manager Palmira Capital Partners (Palmira) ...

Frankfurt, 14. März 2017 – Der auf europäische Logistik- und Industrieimmobilien spezialisierte Investment Manager Palmira Capital Partners (Palmira) hat mit seiner jüngsten Akquisition die Schwelle von 1 Mrd. Euro verwaltetem Immobilienvermögen (Assets under Management) überschritten.

Von seinen Büros in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Spanien und Polen aus betreut das 28-köpfige Expertenteam Palmiras über 50 Objekte mit einer Gesamtmietfläche von 1,3 Mio. qm.

Durch den Erwerb des „DHL Campus“ in Bremen ist Palmira nun einer der größten Investment Manager für Logistikimmobilien.

Das Objekt in der Hüttenstraße 110, in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen A27 und A281, mit mehr als 34.750 qm Logistikfläche ist komplett an verschiedene DHL-Töchter vermietet.

Beraten wurde Palmira von JLL als Makler, GSK Stockmann und Partner in juristischen Fragen, Drees+Sommer in technischer Hinsicht und von Ambiente im umwelttechnischen Bereich. 

Palmira wurde 2009 gegründet und deckt unter Leitung der beiden geschäftsführenden Gesellschafter Alexander Hoff und Mathias Leidgeb die gesamte Bandbreite von Investments in Logistik- und Industrieimmobilien ab. Diese reicht von der Entwicklung von individuellen Investitionsstrategien über die Fondskonzeption und den Objektankauf bis hin zum wertmaximierenden Management der der einzelnen Immobilien.

Frankfurt, 10. März 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Tenant-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und ...

Frankfurt, 10. März 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Tenant-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat die Zahl der von ihm betreuten Liegenschaften in Deutschland innerhalb des Jahres 2016 von 61 auf 78 Objekte erhöht.

Sie umfassen zusammen eine Mietfläche von 843.000 qm (Ende 2015: circa 380.000 qm). Die Assets under Management betrugen per 31.12.2016 rund 478 Mio. Euro; im Vorjahr lag dieser Wert noch bei etwa 270 Mio. Euro.

In Deutschland hat M7 im abgelaufenen Jahr 21 Immobilientransaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 204,5 Mio. Euro durchgeführt. Davon entfallen rund 194 Mio. auf Zukäufe (19) und lediglich 10,5 Mio. Euro auf Verkäufe (2).

Die größte Transaktion dabei war der Erwerb des High-Return-Portfolios bestehend aus 11 Büro- und Light-Industrial-Immobilien von Valad Europe im Auftrag des Fonds M7 European Real Estate Investment Partners IV (EREIP IV). Die Liegenschaften befinden sich an sechs deutschen Standorten mit einer Gesamtfläche von rund 118.500 qm Mietfläche. Der Kaufpreis betrug circa 78,5 Mio. Euro.

Die größte Einzeltranskation war dabei der Erwerb eines Logistik-Zentrallagers im nordrhein-westfälischen Unna, nahe Dortmund. Die auf einem rund 492.000 qm großen Grundstück gelegene Liegenschaft besteht aus vier miteinander verbundenen Hallen sowie einem Hochregallager. Sie umfasst 172.000 qm Lagerflächen sowie 12.200 qm Büro- und Funktionsfläche.

Bei den Nutzungsarten der akquirierten Objekte lag der Light-Industrial-Anteil mit 61 Prozent vorn, gefolgt vom Bürobereich (33 Prozent) und dem Einzelhandelssektor (6 Prozent).

Die Liegenschaften wurden für die Investmentfonds EREIP I, EREIP III, EREIP IV und die Joint Ventures MStar Europe und MPort erworben. Veräußert wurden 2016 lediglich zwei kleinere Light-Industrial-Objekte.

Darüber hinaus hat M7 in den von ihr betreuten Liegenschaften im vergangenen Jahr 69 Mietverträge über rund 125.000 qm Fläche neu abgeschlossen (37) beziehungsweise verlängert (32).

Die Vermietung von 8.000 qm Logistik- und Bürofläche an die TRIOLOG Internationale Spedition GmbH in der Neusser Fuggerstraße 2-6 für das Joint Venture MStar Europe bildete dabei den größten Neu-Abschluss.

Alyssa Huse, Deutschland-Geschäftsführerin von M7: „Das abgelaufene Jahr war für M7 in Deutschland durch stetiges Wachstum geprägt. Das wird sich auch im Jahr 2017 fortsetzen. Wir haben unser Team in den vergangenen zwölf Monaten von sechs auf neun Mitarbeiter vergrößert und sind damit gut für weiteres Wachstum aufgestellt und rechnen mit Investitionen über die Assetklassen Light Industrial, Retail und Office hinweg.“

Frankfurt, 8. März 2017 - Kintyre Investments GmbH, der Frankfurter Immobilienverwalter und -investor mit Schwerpunkt auf der Verwaltung von ...

Frankfurt, 8. März 2017 - Kintyre Investments GmbH, der Frankfurter Immobilienverwalter und -investor mit Schwerpunkt auf der Verwaltung von Einzelhandels- und Büroimmobilien setzte im Jahr 2016 seinen Wachstumskurs fort. Das verwaltete Immobilienvermögen wurde um 22% gesteigert. Damit überstieg es zum Jahresende 700 Mio. Euro und umfasste 110 verwaltete Immobilien in Deutschland.

Zur Unterstützung des Wachstums des verwalteten Immobilienvermögens kamen im vergangenen Jahr sieben neue Mitarbeiter zu Kintyre, ein Zuwachs um 33% auf nunmehr insgesamt 28 Teammitglieder an den Standorten Frankfurt, Berlin, Hamburg und London.

Im Asset Management gelang Kintyre die Vermietung von mehr als 23.300 qm. Insgesamt wurden 37 Mietverträge in sieben Objekten neu abgeschlossen oder verlängert. Wesentliche Neuvermietungen waren die Abschlüsse über 1.679 qm mit Rewe als Ankermieter im Forum Landsberger Allee in Berlin, der Erweiterungsvertrag über 2.640 qm Büroflächen mit BUW in Wismar und der Abschluss über 991 qm mit der Octapharma Blutbank in Oberhausen.

Hinsichtlich des Transaktionsvolumens führte der anhaltende starke Druck auf die erwarteten Renditen im deutschen Immobilienmarkt dazu, dass Kintyre in 2016 mehr Immobilien verkauft als angekauft hat. In den von Kintyre verwalteten Joint Ventures wurden drei einzelne Immobilien mit einem Gesamtvolumen von 70 Mio. Euro verkauft, während ein neues Objekt für 15 Mio. Euro erworben wurde. Die wichtigste Transaktion war das Walle Center in Bremen, das nach einer kompletten Repositionierung der Immobilie an die Deka verkauft wurde. Damit wurde für Kintyre und seine Investment Partner ein Ergebnis in Höhe des zweifachen Eigenkapitaleinsatzes erzielt.

Auf Gesellschaftsebene schloss Kintyre im vergangenen Jahr die Akquisition und Integration der in Hamburg ansässigen Property Management Gesellschaft Aquam ab.

Der geschäftsführende Gesellschafter von Kintyre, Adam Pearce, sagte: „Wir sind glücklich, dass wir in der Lage waren unsere langfristigen Partner und Kunden in 2016 erneut erfolgreich unterstützen zu können und sich dies in einem starken Anstieg des Volumens der von uns verwalteten Immobilien niedergeschlagen hat.“

Er fügte hinzu: „In 2017 wird Kintyre sich weiter auf die Unterstützung unserer bestehenden Partner und Kunden und deren Anforderungen an die Immobilienverwaltung sowie deren Transaktionszielen orientieren. Mit einigen bereits sehr weit gediehenen Akquisitionen und neuen Aufträgen in der Pipeline gehen wir davon aus, dass unser Wachstum in 2017 mindestens die starke Leistung aus dem Jahr 2016 erreichen wird.“

Frankfurt, 7. März 2017 – Alexander Zahrt MRICS ist neuer Director Transactions bei Silverton Asset Solutions (Silverton). In dieser neu geschaffenen ...

Frankfurt, 7. März 2017 – Alexander Zahrt MRICS ist neuer Director Transactions bei Silverton Asset Solutions (Silverton).

In dieser neu geschaffenen Position wird der 40-Jährige ab 1. April 2017 für das Sourcing von Immobilien mit Schwerpunkt Value-add sowie die Betreuung insbesondere von internationalen Investoren und die Transaktionsberatung zuständig sein.

Außerdem wird er im Unternehmen gemeinsam mit Stefan Dölker das Münchener Büro von Silverton beim Aufbau des lokalen Real-Estate-Teams unterstützen.

Vor seinem Wechsel zu Silverton war Alexander Zahrt als Direktor Investments bei Savills Deutschland tätig und zeichnete sich vor allem für Cross Border Transaktionen im Value-add Bereich verantwortlich. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren unter anderem die Position des Senior Surveyor bei Colliers CRE in London sowie die Leitung der Investmentabteilung Wohnen bei der Volksbank Mittelhessen.

Alexander Zahrt hat nach seinen Abschluss als Finanzökonom an der European Business School seine berufliche Weiterbildung mit dem Master of Real Estate and Finance an der University of Reading (MSc) abgeschlossen.

"Die Ernennung von Alexander Zahrt zum Director Transactions ist ein weiterer Baustein im Rahmen der Umsetzung unserer Real-Estate-Strategie. Diese hat zum Ziel, Family Offices und Real-Estate-Investoren ohne Präsenz in Deutschland bei der Suche von Value-add-Investments, dem Immobilienankauf und dem Asset Management zu unterstützen", kommentiert Stefan Dölker, Geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer von Silverton, der den Aufbau des Münchener Büros verantwortet.

Das Leistungsspektrum der Silverton-Gruppe, zu der auch die Silverton Asset Solutions gehört, umfasst neben dem Investment Management und Asset Management von gewerblichen Immobilien und immobilienbesicherten Krediten, die Transaktions- und Abwicklungsberatung in den Bereichen Special Situations, Distressed Debt und Real Estate sowie Risk Advisory Services und Banking Consulting.

Frankfurt, 6. März 2017 - M7 Real Estate (M7) hat das Joint Venture MStar Europe bei der langfristigen Vermietung von rund 2.200 qm Hallenfläche in ...

Frankfurt, 6. März 2017 - M7 Real Estate (M7) hat das Joint Venture MStar Europe bei der langfristigen Vermietung von rund 2.200 qm Hallenfläche in der Röntgenstraße 3 in Darmstadt beraten.

Neuer Nutzer innerhalb des Objekts ist die Firma Stahlgruber GmbH, ein Händler für Kfz-Zubehör, Kfz-Ersatzteile und Werkstattausrüstung.

Das Darmstädter Maklerunternehmen Baumüller war vermittelnd tätig.

M7 betreut in Deutschland 78 Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von mehr als 843.000 qm und einem Wert von circa 478 Mio. Euro.
RSS Feed Twitter