Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

Frankfurt, 19 Januar 2018 − Oliver Burk MRICS ist neuer Senior Asset Manager der in Frankfurt ansässigen Silverton-Gruppe (Silverton). Der 44-jährige ...

Frankfurt, 19 Januar 2018 − Oliver Burk MRICS ist neuer Senior Asset Manager der in Frankfurt ansässigen Silverton-Gruppe (Silverton). Der 44-jährige Dipl.- Ing. Architektur und Immobilienökonom (IRE|BS) wird von Frankfurt aus das sechsköpfige Asset-Management-Team unterstützen. Er berichtet an Thorsten Leischke, Head of Real Estate Asset Management bei Silverton. Aktuell betreutet Silverton € 250 Mio. Assets under Management im Immobilienbereich.

Oliver Burk wechselt von der Schroder Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft zum Unternehmen, wo er für das Management von Gewerbeobjekten in Hamburg, Berlin und Erfurt mit einem Verkehrswert von insgesamt circa 360 Mio. Euro zuständig war. Er ist seit dem Jahr 2002 im Immobilienbereich tätig und verfügt über Erfahrungen im Bewertungsbereich sowie als Asset-, Property- und Projekt-Manager. Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren unter anderem die Arminius Kapitalgesellschaft, PlusAlpina Real Estate Management, Roux Deutschland und Drees & Sommer.

Jascha Hofferbert, Geschäftsführer und Mitgründer von Silverton, kommentiert: „Wir freuen uns, mit Oliver Burk einen weiteren erfahrenen Mitarbeiter in unserem Team begrüßen zu können. Gleichzeitig tragen wir mit dieser Verstärkung unserer Mannschaft dem stetig wachsenden Immobilienportfolio Rechnung, das wir im Sinne unserer Kunden betreuen.“

Das Leistungs-Portfolio von Silverton umfasst neben dem Investment Management und Asset Management von gewerblichen Immobilien und immobilienbesicherten Krediten die Transaktions- und Abwicklungsberatung in den Bereichen Special Situations, Distressed Debt und Real Estate sowie Risk Advisory Services und Banking Consulting. Außerdem verfügt Silverton als einer von wenigen Kreditservicern in Deutschland über eine von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) erteilte Erlaubnis zur Erbringung von Zahlungsdiensten („Zahlungslizenz“). Das Unternehmen unterhält Büros in Frankfurt, München, Madrid und New York.

Hamburg/Rüsselsheim, 15. Januar 2018 – NOVUM Hospitality (NOVUM), Hamburg, und die MERKUR Development Holding GmbH (MERKUR), Rüsselsheim, haben mit ...

Hamburg/Rüsselsheim, 15. Januar 2018 – NOVUM Hospitality (NOVUM), Hamburg, und die MERKUR Development Holding GmbH (MERKUR), Rüsselsheim, haben mit den Bauarbeiten für ein drittes niu-Hotel im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof begonnen. Unter der Adresse Vor dem Lauch 16 entstehen 144 Hotelzimmer sowie 110 Serviced Apartments mit insgesamt rund 10.500 qm BGF. Die Fertigstellung ist für Herbst 2019 vorgesehen. Das Projektvolumen beträgt rund 30 Mio. Euro.

Für die Hamburger Hotelgruppe stellt das neue entstehende „niu Mesh“ bereits das dritte niu-Projekt in Stuttgart und neben den Projekten am Stuttgarter Pragsattel und in Esslingen die dritte Entwicklung gemeinsam mit MERKUR dar.

Der Name „Fasanenhof“ stammt vom Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg, der am heutigen Standort 1730 eine Fasanerie errichtete. Fernab von Jagd- und Burghotels wird das „niu Mesh“ das Sujet im gesamten Hotel mit modernen Mitteln und asiatischen Einflüssen neu interpretieren. Das namensgebende Wort „Mesh“, welches so viel wie Draht, Masche oder Gitter bedeutet, zieht sich dabei durch den gesamten kubischen Bau, der mit der Oberflächenhaptik des Interieurs korrespondiert bis hin zum außergewöhnlichen Interieur selbst. Mit Gitterelementen in der Lobby, Federmotiven in den mit modernster Technik ausgestatteten Zimmern oder Natursteinoptiken im Barbereich wird die Welt der Fasanerie wiederbelebt und dabei urban und einzigartig interpretiert.

Das Hotel richtet sich an Globetrotter sowie Geschäftsreisende. Es wird seinen Gästen neben einer außergewöhnlich gestalteten und verknüpften öffentlichen Living Lobby, eine smarte Ausstattung samt App für den Self-Check-In im Hotelzimmer, ausgefeilte F&B-Angebote sowie Events in einer entspannten Atmosphäre bieten.

Die Lage ist dabei durch ihre Nähe zur Messe Stuttgart und dem Flughafen ideal. Das Hotel kann per S-Bahn und Auto (über die nahe Autobahn A8) leicht erreicht werden.

Frankfurt, 20. Dezember 2017 – Ole Sichter und Marcus Sälinger übernehmen die Geschäftsführung der INTERNOS Services GmbH. Sie ist ein ...

Frankfurt, 20. Dezember 2017 – Ole Sichter und Marcus Sälinger übernehmen die Geschäftsführung der INTERNOS Services GmbH. Sie ist ein Tochterunternehmen von INTERNOS Global Investors (INTERNOS), einem paneuropäischen Immobilienfondsmanager mit 3,5 Mrd. Euro Assets under Management. Beide waren vorher bereits Prokuristen der Gesellschaft.

Ole Sichter ist seit Dezember 2014 für die INTERNOS-Gruppe tätig. Der 43-Jährige Diplom-Ingenieur und Immobilienökonom (ebs) verfügt über mehr als 16 Jahre immobilienwirtschaftlicher Expertise in den Bereichen Asset Management, Projektentwicklung, Fundraising, Akquisition und Verkauf. Neben seiner neuen Funktion als Geschäftsführer verantwortet er weiterhin den Bereich Transaktion als Head of Transactions Germany bei INTERNOS. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren unter anderem Silverton Advisory, Euro Ejendomme, Daimler Real Estate und Tishman Speyer.

Marcus Sälinger ist seit 2012 für die INTERNOS-Gruppe tätig. Parallel zu seiner neuen Aufgabe ist er weiterhin als Head of Asset Management Germany für die Betreuung sämtlicher Bestandsobjekte und Mandate in Deutschland verantwortlich. Der 35-jährige Diplom-Volkswirt verfügt über einen MBA-Abschluss in internationalem Immobilienmanagement. Vor seinem Eintritt bei INTERNOS war er für die IC Immobilien Gruppe in München und Frankfurt tätig, zuletzt als Investment Manager.

Darüber hinaus wurde Ute Suhrbier-Hahn neben Paul Muno zur weiteren Geschäftsführerin der INTERNOS Spezialfondsgesellschaft mbH bestellt. Die Diplom-Finanzwirtin ist seit 2014 bei INTERNOS und war zuvor bereits Prokuristin der Gesellschaft. Diese Funktion wird sie neben ihrer neuen Aufgabe weiterhin für die INTERNOS Global Investors Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH ausüben.

Die zugelassene Steuerberaterin, die zusätzlich über Abschlüsse als Master of Laws (LL.M) der Universität Münster und der Wiener Wirtschaftsuniversität verfügt, ist eine ausgewiesene Finanz- und Steuerexpertin. Sie ist bereits seit 1991 in der Finanz- und Immobilienwirtschaft tätig. Zu ihren beruflichen Stationen zählen beispielsweise das Finanzministerium des Freistaates Thüringen, PricewaterhouseCoopers, B&L Real Estate und Fortress Germany Asset Management.

Paul Muno, Partner und Head of Capital Relations & Germany von INTERNOS: „Die Neubesetzung der Positionen mit unternehmensinternen erfahrenen Mitarbeitern wird die Gesellschaften beim Erreichen der selbstgesteckten Ziele in einem anspruchsvollen Marktumfeld weiter voranbringen. Know-how und Expertise werden so gebündelt und zum Wohle unserer Kunden genutzt.“

Frankfurt/Wien, 20. Dezember 2017 − Die Silverton-Gruppe (Silverton), Frankfurt, und 720°Restructuring & Advisory (720°), Wien, haben im Rahmen ...

Frankfurt/Wien, 20. Dezember 2017 − Die Silverton-Gruppe (Silverton), Frankfurt, und 720°Restructuring & Advisory (720°), Wien, haben im Rahmen ihrer Kooperation die Silverton720 Debt Solutions d.o.o. als Joint Venture mit Sitz in Zagreb, Kroatien, gegründet.

Das Loan-Servicing-Unternehmen unter der Leitung von 720°Eigentümer Stefan Selden richtet sich an internationale Investoren und Banken, die das work-out ihrer Non Performing Loans outsourcen wollen. Das Team vor Ort, das zusätzlich von Kollegen aus Frankfurt und Wien unterstützt wird, managt bereits ein immobilienbesichertes NPL Portfolio im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Das Leistungs-Portfolio von Silverton umfasst bislang neben dem Investment Management und Asset Management von gewerblichen Immobilien und immobilienbesicherten Krediten die Transaktions- und Abwicklungsberatung in den Bereichen Special Situations, Distressed Debt und Real Estate sowie Risk Advisory Services und Banking Consulting. Außerdem verfügt Silverton als einer von wenigen Kreditservicern in Deutschland über eine von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) erteilte Erlaubnis zur Erbringung von Zahlungsdiensten („Zahlungslizenz“). Das Unternehmen unterhält Büros in Frankfurt, München, Madrid und New York.

720° Restructuring & Advisory vereint ein auf die Betreuung von Non-performing Loans (NPL) spezialisiertes Expertenteam mit ausgeprägtem Bankenhintergrund. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Beratungsdienstleistungen für Finanzinstitute sowie Debt Advisory für Unternehmen an. 720 Restructuring & Advisory, dessen Team über mehr als 50 Jahre Erfahrung in den Märkten Mittel- und Osteuropas kumuliert, verfügt über ein dichtes Netzwerk und hervorragende Kenntnisse in den dortigen Märkten. Das Team hat bisher NPLs mit einem Volumen von 15 Mrd. Euro betreut.

Frankfurt, 15. Dezember 2017 – Sebastian Lietsch ist zum Head of Fund Management Germany von INTERNOS Global Investors (INTERNOS), einem ...

Frankfurt, 15. Dezember 2017 – Sebastian Lietsch ist zum Head of Fund Management Germany von INTERNOS Global Investors (INTERNOS), einem paneuropäischen Immobilienfondsmanager mit 3,5 Mrd. Euro Assets under Management, ernannt worden. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet er von Frankfurt aus sämtliche deutsche Fondsaktivitäten des Unternehmens. Dabei steuert er für die Investoren die Umsetzung der Anlageziele und der Fondsstrategien in allen Wertschöpfungsbereichen. Sebastian Lietsch berichtet direkt an den Geschäftsführer Paul Muno.

Der 38-Jährige ist seit 2013 bei INTERNOS, zuletzt als Team Leader des neunköpfigen Fund-Management-Teams. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Immobilien- und Finanzwirtschaft. Vor seinem Eintritt bei INTERNOS war der Diplom-Kaufmann und Master of Business Administration für Internationales Immobilienmanagement bei der Commerzbank und anschließend sechs Jahre lang zunächst als Immobiliencontroller und später als Portfoliomanager bei der Commerz Real AG tätig.

Paul Muno, Partner und Head of Germany von INTERNOS, kommentiert: „Mit Sebastian Lietsch konnten wir erneut eine Führungsposition mit einer hausinternen engagierten und erfahrenen Persönlichkeit besetzen. Sebastian Lietsch kennt das Unternehmen sowie unsere Anlageziele und wird INTERNOS bei der Umsetzung seiner Fondsstrategie weiter voranbringen.“

INTERNOS Deutschland managt insgesamt acht Immobilien-Spezial-AIF in den Bereichen Retail, Office, Shopping und Health Care. Sie umfassen zusammen rund 50 Objekte mit einem Volumen von circa 1,1 Mrd. Euro.

Frankfurt, 14. Dezember 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor ...

Frankfurt, 14. Dezember 2017 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat für ein Objekt in der Nürnberger Straße 86 in Würzburg zwei Neuvermietungen und zwei Mietvertragsverlängerungen abgeschlossen. Dabei handelt es sich um Verträge über insgesamt rund 2.600 Quadratmeter Einzelhandelsfläche.

Durch die abgeschlossenen Mietverträge ist das rund 3.100 Quadratmeter Einzelhandelsfläche umfassende Objekt nun vollständig vermietet.

M7 ist es gelungen, die Bewertung der Liegenschaft seit deren Erwerb vor rund zwölf Monaten um über 40 Prozent zu steigern.

Größter der neuen Nutzer der Mitte der 1980er Jahre und 2004 sanierten Immobilie ist Siemes. Der Schuhhändler sichert sich rund 880 Quadratmeter Mietfläche. Sport Tiedje wird in dem Objekt künftig rund 370 Quadratmeter Einzelhandelsfläche belegen. Colliers hatte diesen Abschluss vermittelt. Darüber hinaus hat der Textilhändler Takko seinen bestehenden Vertrag über gut 600 Quadratmeter langfristig verlängert. Auch Beate Uhse Redstore wird weiterhin auf den bereits angemieteten 770 Quadratmeter bleiben.

Die Immobilie gehört zum Investmentfonds M7 European Real Estate Investment Partners III (M7 EREIP III).

Der M7 EREIP III verfolgt eine Value-Add-Strategie mit Fokus Multi-Tenant-Immobilien aus den Bereichen auf Einzelhandel, Büro und Industrial, die sowohl kontinuierliche Einnahmen als auch Potential beim Asset Management aufweisen. Der Fonds ist vollständig investiert und hat ein Portfolio von 65 Immobilien in Deutschland und den Niederlanden mit zusammen rund 491.000 qm.

Berlin, 14. Dezember 2017 – Kintyre, Spezialist für das Management und Investment von Einzelhandels- und Büroimmobilien, hat nach Abschluss eines ...

Berlin, 14. Dezember 2017 – Kintyre, Spezialist für das Management und Investment von Einzelhandels- und Büroimmobilien, hat nach Abschluss eines Repositionierungsmandats seine Beteiligung an dem 36.000 Quadratmeter großen „Forum Landsberger Allee“ in Berlin erfolgreich verkauft.

Kintyre hat seine Minderheitsbeteiligung an seinen Senior-Joint-Venture-Partner Peakside Capital übertragen. Der Verkaufserlös entspricht dem 2,7-fachen des eingesetzten Eigenkapitals und einem IRR von 58,9 Prozent über den zweijährigen Anlagezeitraum.

Kintyre wurde im November 2015 beauftragt, sich auf die strategische Restrukturierung und Vermietung des Einzelhandelsbereichs der Immobilie zu konzentrieren. Kintyre ist es dabei gelungen, Rewe als neuen Ankermieter zu gewinnen. Die Supermarktkette unterzeichnete einen 15-jährigen Mietvertrag über 1.670 qm. Zu den weiteren Mietern, mit denen Kintyre Verträge abschloss, gehören dm-drogerie markt mit einem 10-jährigen Mietvertrag über 790 qm und eine Apotheke, ebenfalls für zehn Jahre.

Johannes Nendel, Managing Partner von Kintyre Investments, kommentiert: „Wir waren sehr froh, dass Kintyre von Peakside als Partner für das Retail Work-Out für dieses Projekt ausgewählt wurde. Umso mehr freuen wir jetzt darüber, dass unser Team zum Erfolg des Vorhabens beitragen konnte.“
RSS Feed Twitter