Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

Die FREO Group (FREO), ein europaweit agierender Investmentmanager und Projektentwickler, hat ein circa 60.000 Quadratmeter großes ...

Die FREO Group (FREO), ein europaweit agierender Investmentmanager und Projektentwickler, hat ein circa 60.000 Quadratmeter großes Entwicklungsgrundstück für Gewerbebebauung an der Landshuter Straße 28 in Unterschleißheim erworben.
Verkäufer ist die Office Plaza Unterschleißheim GbR. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Notarvertrag für das hier geplante Projekt „KORYFÉUM“ wurde Ende Dezember 2017 unterzeichnet. Seit Vertragsunterschrift hat FREO die Architekten- und Planer-Auswahl durchgeführt und das Architekturbüro Gewers Pudewill beauftragt. In enger und effizienter Zusammenarbeit mit der Stadt Unterschleißheim und dem Landratsamt München konnten die Bauanträge zügig erarbeitet und für das Gesamtvorhaben eingereicht werden. Der Baubeginn ist noch für das 4. Quartal 2018 vorgesehen. Im Rahmen der Projektentwicklung ist eine hochwertige gewerbliche Nutzung für Büro und Hotel mit ca. 80.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche vorgesehen; die ersten Flächen sollen im 1. Halbjahr 2020 übergeben werden. Großflächige Nutzungsanfragen werden bereits verhandelt. Mit öffentlicher Bekanntmachung vom 28.6.2018 wurde der Bebauungsplan durch die Stadt Unterschleißheim festgesetzt. Die FREO folgt mit dieser Akquisition weiteren global agierenden Unternehmen wie BMW und Linde, die ebenfalls auf den Technologiestandort Unterschleißheim setzen. BMW hat bereits Mitte vergangenen Jahres sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für autonomes Fahren auf dem Nachbargrundstück angesiedelt. „Wir sind davon überzeugt, dass sich der Bürostandort Unterschleißheim zu einem führenden Technologie- und Dienstleistungsstandort vor den Toren Münchens entwickeln wird“, begründet Sebastian Greinacher, Geschäftsführer FREO Financial & Real Estate Operations GmbH, den Erwerb der Flächen. Erster Bürgermeister Christoph Böck freut sich über das neue Projekt in seiner Stadt: „Die Entscheidung der FREO Group für Unterschleißheim bestätigt den ausgezeichneten Ruf, den unsere Stadt als Wirtschaftsstandort genießt. Der vielversprechende Gewerbepark KORYFÉUM ist ein weiteres Leuchtturmprojekt, das das innovative Potential unserer Stadt noch weiter vergrößert.“ Die Liegenschaft befindet sich fußläufig zum S-Bahnhof Unterschleißheim, von dem aus die Münchner Innenstadt innerhalb von 25 Minuten zu erreichen ist. Eine direkte Verbindung zum Münchner Flughafen ist mit der S1 in rund 20 Minuten gegeben. Über die A92 liegt der Flughafen ebenfalls nur 15 Autominuten entfernt. Die Stadt Unterschleißheim zeichnet sich vor allem durch die räumliche Nähe zu München aus. Laut einer Studie der Bulwiengesa AG wird bis zum Jahr 2022 mit rund 144.000 Bürobeschäftigten im Münchner Umland gerechnet, was einem durchschnittlichen Anstieg von circa 1,8 Prozent per anno beziehungsweise insgesamt 12.100 Beschäftigten entspricht. Aufgrund des Bevölkerungszuwachses wird auch mit einem erhöhten Bedarf an Wohnungen im Umland gerechnet. Die Finanzierung des Projekts ist über die HSH Nordbank gesichert. Die komplette Vermarktung des Grundstücks übernimmt die FREO Group in München. Die baurechtliche Beratung erfolgt über die Wirtschaftskanzlei GSK München; die Transaktionsberatung über die Rechtsanwaltskanzlei BMH in Berlin.

Principal Real Estate Europe, ehemals Internos Global Investors, hat als Asset- und Transaktionsmanager im Auftrag des Principal European Office Fund ...

Principal Real Estate Europe, ehemals Internos Global Investors, hat als Asset- und Transaktionsmanager im Auftrag des Principal European Office Fund ein Büroobjekt in Mailand erworben. Verkäufer ist Amundi Real Estate Italia SGR. Der Kaufpreis beträgt 34 Mio. Euro, was einer Nettoanfangsrendite von 4,4 Prozent entspricht.
Das Objekt in der Via Giovanni Battista Pirelli 18 liegt zwischen dem Mailänder Hauptbahnhof und der Porta Nuova, einem erstklassigen Büroviertel. Die Immobilie mit 7.000 Quadratmetern Mietfläche ist vollständig an einen einzigen Mieter zu Konditionen unter dem marktüblichen Mietniveau vermietet. Der bestehende Mietvertrag hat eine Restlaufzeit von 4,5 Jahren.
Paul Muno, Head of Investor Relations & Germany bei Principal Real Estate Europe, erklärt: "Dieser jüngste Erwerb in Italien zeigt die Fähigkeit unseres Teams, auch in wettbewerbsintensiven Märkten hochwertige Objekte mit Wertsteigerungs- und Renditepotenzial zu identifizieren. Wir erleben derzeit ein gesteigertes Interesse internationaler Investoren an preisattraktiven Immobilien in Italien."
Der Principal European Office Fund ist ein ausgewogener, geographisch diversifizierter Büroimmobilienfonds mit nachhaltiger Wertstabilität. Der Fokus der Investmentstrategie liegt auf hochwertigen europäischen Immobilien an erstklassigen Standorten. Bislang erworbene Objekte liegen in Amsterdam, Lissabon, Mailand, Paris und Toulouse, das Zielvolumen liegt bei 600 Mio. Euro.
Principal wurde bei dieser Transaktion von Cushman & Wakefield beraten. Jones Day leistete juristische Beratung auf Käuferseite, BonelliErede auf Verkäuferseite. Yard leistete technische Beratung; für steuerliche Themen war Ernst & Young zuständig.

AEW Ciloger hat im Auftrag des OPCI Franceurope Immo eine Büroimmobilie in Dortmund erworben. Verkäufer ist die Cording Real Estate Group (Cording) ...

AEW Ciloger hat im Auftrag des OPCI Franceurope Immo eine Büroimmobilie in Dortmund erworben. Verkäufer ist die Cording Real Estate Group (Cording) im Auftrag der LQG Landmark Partnership. Mit dieser ersten Investition des Fonds in Deutschland unterstreicht AEW Ciloger seine Kompetenz bei qualitativ hochwertigen Transaktionen auf dem wettbewerbsintensiven deutschen Markt. Das sechsgeschossige Bürogebäude in der Semerteichstraße 47-49 hat eine Gesamtmietfläche von 10.000 Quadratmetern. Cording hatte das Objekt 2017 umfassend saniert und erweitert. Strategisch im Herzen des Ruhrgebiets gelegen, profitiert das Objekt von der dynamischen Wirtschaftsentwicklung einer der bevölkerungsreichsten Regionen Deutschlands. Die Immobilie sichert dem Fonds stabile und langfristige Mieteinnahmen. Sie ist für 15 Jahre vollständig an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vermietet. Franceurope Immo ist ein französischer Immobilienfonds für Privatanleger mit dem Ziel, regelmäßige Ausschüttungen durch langfristig orientierte Investitionen zu erwirtschaften. Sein diversifiziertes Portfolio umfasst zu 60-65 Prozent direkte Immobilieninvestitionen und zu 30-35 Prozent Investitionen in Finanzinstrumente. AEW Ciloger wurde von Clifford Chance und Jones Lang LaSalle beraten. BNP Paribas Real Estate und Herbert Smith Freehills Germany waren für Cording tätig.

M7 Real Estate (M7), ein europaweit tätiger Investor und Asset Manager, hat für seinen bislang größten Fonds, den M7 European Real Estate Investment ...

M7 Real Estate (M7), ein europaweit tätiger Investor und Asset Manager, hat für seinen bislang größten Fonds, den M7 European Real Estate Investment Partners IV (M7 EREIP IV), Immobilien im Volumen von 140 Mio. Euro erworben. Weitere Ankäufe in Höhe von 35 Mio. Euro werden voraussichtlich im Laufe des Sommers finalisiert. Die Akquisitionen umfassen dann 68 Immobilien mit insgesamt 331.000 Quadratmetern in Dänemark, Deutschland und den Niederlanden. Der Erwerb wird teils in Portfoliotransaktionen, teils einzeln umgesetzt.

Zum Zeitpunkt des Final Closing im November 2017 waren insgesamt 400 Mio. Euro bei Investoren unter anderem aus den USA, Hongkong und dem Nahen Osten eingeworben worden. Die Ankäufe führen zu Assets under Management im Volumen von rund 800 Mio. Euro. Die Investitionsobjekte sind hochrentierliche, wertschöpfende Immobilien in Skandinavien, Deutschland, der Republik Irland und den Niederlanden.

Das Portfolio, das M7 Real Estate mit seiner gesamteuropäischen Plattform verwalten wird, wird im Ergebnis 212 Büro- und Industriegebäude mit 1,3 Mio. Quadratmetern und einer durchschnittlichen gewichteten Mietvertragslaufzeit von 4,2 Jahren sowie einer Leerstandsquote von 17,1 Prozent umfassen. M7 plant verschiedene Asset-Management-Maßnahmen, um Auslastung, Leistung und Wert des Portfolios zu verbessern.

Richard Croft, Chief Executive von M7 Real Estate, kommentierte: „Die vollständige Investition des bisher größten Fonds von M7 stellt einen wichtigen Meilenstein für uns dar. Seit dem Final Closing hat M7 bewiesen, wie erfolgreich seine gesamteuropäische Investment- und Asset-Management-Plattform ist, wenn es darum geht, Investorenkapital erfolgreich in eine identifizierte Pipeline gewinnbringender, wertsteigernder Immobilien zu investieren. Das Portfolio und die Anwendung unserer Asset-Management-Expertise bieten eine überzeugende Gelegenheit, Mehrwert zu schaffen und attraktive Renditen für unsere Investoren zu generieren.“

RLI Investors (RLI), der Münchener Asset- und Fondsmanager für Logistikimmobilien, hat rund 2.300 qm Logistikfläche im Logistik- und Gewerbepark ...

RLI Investors (RLI), der Münchener Asset- und Fondsmanager für Logistikimmobilien, hat rund 2.300 qm Logistikfläche im Logistik- und Gewerbepark Westpark in Sulzemoos bei München langfristig vermietet. Die Mitte 2017 neu errichtete Logistikimmobilie gehört zum Portfolio des „RLI Logistics Fund – Germany I“ und ist nun vollständig belegt.

Der neue Mieter ist das innovative Feinkostkonzept Gepp’s. Das Familienunternehmen um Geschäftsführer Dr. Alexander Gepp betreibt bundesweit über 20 Läden. Gepp’s nutzt die Fläche als Zentrallager für sein Warensortiment, versendet von dort an Filialen und bedient den Onlineshop.

„Wir konnten den Mietvertrag innerhalb von zehn Tagen nach Erstbesichtigung abschließen. Die Verhandlungen mit unserem neuen Mieter der Firma Gepp’s verliefen äußerst vertrauensvoll und höchst professionell“, so Sandra Martel, vermietungsverantwortliche Asset Managerin bei RLI.

Alexander Gepp, Geschäftsführer von Gepp’s: „Die Professionalität des Vermieters RLI und die flexibel nutzbare Fläche haben uns sofort überzeugt.“

Die neuwertige und moderne Liegenschaft besteht aus zwei Logistikhallen. Die Gesamtfläche von rund 22.000 Quadratmetern ist langfristig an vier Nutzer vermietet. Ankermieter ist das Großhandelsunternehmen Metro.

Realogis war bei der Vermietung vermittelnd tätig.

RLI verwaltet deutschlandweit 24 Logistikimmobilien. Über 40 Nutzer lagern dort ihre Ware auf einer Mietfläche von rund 850.000 Quadratmetern.

Berlin, 5. Juli 2018 – Die TSC Real Estate Germany GmbH (Threestones), Berlin, eine Tochtergesellschaft der Threestones Capital Group, hat für den ...

Berlin, 5. Juli 2018 – Die TSC Real Estate Germany GmbH (Threestones), Berlin, eine Tochtergesellschaft der Threestones Capital Group, hat für den TSC Gefcare Real Estate Fund (Gefcare) vier weitere Pflegeheime erworben.
Die in Cham, Lam, Ingolstadt und Sigmaringen gelegenen Immobilien umfassen insgesamt 311 Betten sowie zusätzlich 81 Apartments für betreutes Wohnen. Sie sind für 20 Jahre vermietet und werden von der renommierten ProCurand Unternehmensgruppe betrieben. 
Der Anfang 2015 aufgelegte Gefcare-Fonds ist damit vollständig investiert und umfasst 28 deutschlandweit verteilte Pflegeimmobilien mit insgesamt rund 2.900 Betten sowie 401 Apartments für betreutes Wohnen.
Der 2017 initiierte TSC Eurocare Real Estate Fund (Eurocare) befindet sich dagegen noch in der Investitionsphase. Für ihn wurden bislang fünf Pflegeimmobilien erworben, davon zwei in Deutschland und drei in Italien.
Der geschlossene Immobilien-Spezial-AIF investiert in stabile und nachhaltige Pflegeimmobilien in Deutschland, Italien und Spanien. Er ist langfristig orientiert und hat ein Zielvolumen von rund 550 Mio. Euro Bruttofondsvermögen.
Berthold Becker, Geschäftsführer von TSC Real Estate Germany, zu den Plänen des Unternehmens: "Die vollständige Investition des Gefcare ist ein toller Erfolg. Für den Eurocare Fund streben wir das Final Equity Closing bis Ende 2018 an und prüfen derzeit sehr konkret entsprechende Investitionsobjekte im Wert von circa 200 Mio. Euro. Dies bestätigt sehr eindrucksvoll unsere langjährige Expertise, tiefgreifende Vernetzung und Leistungsfähigkeit in dem speziellen Marktsegment."

München, 4. Juli 2018 – Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH (Reiß & Co.) feierte heute bei sommerlichen Temperaturen mit 300 geladenen ...

München, 4. Juli 2018 – Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH (Reiß & Co.) feierte heute bei sommerlichen Temperaturen mit 300 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft das Opening des "HIGHRISE one" in der Rosenheimer Straße 141 e-h im Werksviertel Münchens. Josef Schmid, Zweiter Bürgermeister der Landeshauptstadt München, hielt die Einweihungsrede.
Die Deka Immobilien GmbH hatte das Objekt 2017 für den offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienEuropa erworben. Die Fertigstellung erfolgte planmäßig in Q4/2017. Das Objekt ist bereits zu über 87 Prozent vermietet.
Die einzelnen Büros innerhalb der neuen Landmark-Immobilie haben flexible Grundrisse und können im Turm ab 370 Quadratmeter Grundfläche angemietet werden. Derzeit stehen nur noch die Büroflä-chen im 12. bis 14. Obergeschoss zur Vermietung zur Verfügung.
Das "HIGHRISE one" wurde nach den Plänen des renommierten Architekturbüros Steidle Architekten errichtet. Die Büroimmobilie umfasst rund 19.000 Quadratmeter hochmoderne Mietfläche. Der fünfge-schossige Sockelbau ist so angelegt, dass er einen "durchgesteckten" Turm mit 17 Geschossen um-schließt. Für die Mieter des "HIGHRISE one" stehen in einer 3-geschossigen Tiefgarage 195 Einzelstellplätze zur Verfügung.
Das Objekt wurde von der DGNB bereits mit einem Goldzertifikat für ein nachhaltiges Büro- und Ver-waltungsgebäude ausgezeichnet.
"Das im Werksviertel gelegene 'HIGHRISE one' ist einer der attraktivsten Stadtquartiere Münchens und wird zukünftig Wohnen und Arbeiten sowie Kultur und Freizeit gekonnt miteinander verbinden und ei-nen großen Mehrwert für die Mieter generieren", so Oliver Reiß, Geschäftsführer und Eigentümer von Reiß & Co. Real Estate München GmbH.
RSS Feed Twitter