Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen Immobilien Objekte Asset Management Zuverlässigkeit Property Management Transaktion Due Dilligence Kommunikation Arbeiten Vermarktung Qualität Stiftung Geschäftsberichte Banken Finanzen Möglichkeiten Finanzkommunikation Kreativität Rendite Anlagefokus Innovation Gewerbeimmobilien Deutschland Büro Gewerbe Einzelhandelsimmobilien Immobilienportfolio Service Vermietung Eigenbestand Projektion Wertsteigerung Refurbishment Investitionen Leistung Projektentwicklungen Vielfalt Ertragspotenziale Know-how Portfoliostrategie Diskretion Portfolio Management Ideen Objektpositionierung Infrastruktur Professionell Nutzungskonzeption Development Investment Core Plus Anspruch Opportunity Objektpositionierung Hochwertig Premium Lage Anlage Profile Design Funktion Referenzen Erfolg Produktion Wertschöpfung Chancen

München, 14. August 2018 – RLI Investors (RLI), ein unabhängiger Asset- und Fondsmanager und Spezialist für Logistikimmobilien, hat für das Portfolio ...

München, 14. August 2018 – RLI Investors (RLI), ein unabhängiger Asset- und Fondsmanager und Spezialist für Logistikimmobilien, hat für das Portfolio des RLI Logistics Fund–Germany II ein im Jahr 2018 fertiggestelltes Umschlagzentrum in Neumünster in einer Off-Market-Transaktion erworben. Verkäufer der hochmodernen Liegenschaft ist die Grundstücksgesellschaft Donaubogen Drei mbH, eine Gesellschaft von Property Team und Wegner Immobilien aus Hamburg. Das auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück gelegene Objekt hat insgesamt rund 3.000 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche. Sie wurde von der Deutschen Post Immobilien GmbH für ihren Nutzer DHL Express für einen festen Zeitraum von 15 Jahren angemietet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

DHL betreibt in Neumünster ein Umschlagzentrum für Express-Sendungen für Schleswig-Holstein. Die Immobilie ersetzt den bisherigen DHL-Express-Standort in der Stadt, der aufgrund des in den vergangenen Jahren massiv gestiegenen Sendungsvolumens zu klein geworden ist. Das Umschlagzentrum befindet sich im größten Industriegebiet Schleswig-Holsteins in Neumünster-Süd, in dem sich weitere, teils internationale, Logistik- und KEP-Dienstleister angesiedelt haben.

RLI wurde in juristischen Fragen von der Rechtsanwaltskanzlei Glock, Liphart, Probst und in technischen Fragen von BrandBerger beraten. Der Verkauf erfolgte durch Lütgen Breiholdt Immobilien GmbH & Co. KG. Das Property Management übernimmt TÜV Süd.

Mit diesem Erwerb ist das Portfolio des offenen Spezial-AIF RLI Logistics Fund-Germany II auf sechs Immobilien gewachsen. Der Fonds, an dem sich institutionelle Anleger innerhalb des dritten Closings weiterhin beteiligen können, investiert in Core/Core+-Logistikimmobilien innerhalb Deutschlands. Er hat ein Ziel-Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro. 173 Millionen Euro wurden bereits investiert. Sechs weitere Objekte befinden sich in der Ankaufsprüfung.

Frankfurt, 13. August 2018 − Die Cording Real Estate Group (Cording), ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset Management-Unternehmen mit ...

Frankfurt, 13. August 2018 − Die Cording Real Estate Group (Cording), ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset Management-Unternehmen mit Fokus auf Deutschland, Großbritannien und die Benelux-Staaten, legt einen Immobilienfonds auf, der im Auftrag kontinentaleuropäischer Investoren in den britischen privaten Mietwohnungssektor (Private Rented Sector, PRS) investieren wird. Der Fonds mit dem Namen Cording UK Residential Investment Fund hat ein angestrebtes Investitionsvolumen von 400 Mio. GBP.

Bereits jetzt liegen dem Fonds Eigenkapitalzusagen deutscher institutioneller Investoren in Höhe von 100 Mio. GBP vor. Cording erwartet bis Ende 2019 weitere 150 Mio. GBP von institutionellen Investoren aus Kontinentaleuropa einzuwerben. Mit Leverage wird der UK Residential Investment Fund über 400 Mio. GBP verfügen, um in den kommenden vier Jahren ein diversifiziertes Portfolio von Immobilien im britischen Private Rented Sector aufzubauen. Der langfristig orientierte Fonds strebt eine nachhaltige Nettorendite von mehr als 5 % p.a. an.

Der Fonds kann Forward Commitments und Forward Funding Agreements eingehen. Er wird auch fertiggestellte, vollständig vermietete PRS-Projekte erwerben können. Der Fonds verfügt über eine starke Pipeline von Investitionsmöglichkeiten und erwartet, in Kürze die ersten beiden Transaktionen umzusetzen.

Unter Nutzung von umfassendem Research konzentriert sich Cording auf das untere bis mittlere Preissegment innerhalb des Mietwohnungsmarktes. Cording hat hierfür eine Reihe von Regionalstädten und Standorte im Großraum London identifiziert, in denen die Nachfrage nach Mietwohnungen voraussichtlich hoch bleiben wird, während das Angebot begrenzt ist.  

John Partridge, Chairman von Cording, kommentiert: „Wir freuen uns über das Vertrauen, das die Investoren unserem PRS-Team und unserer vertikal integrierten Management-Plattform entgegenbringen. Diese umfasst die Bereiche Development Management, Portfolio Management, Asset Management, Leasing und Property Management in-house und alles aus einer Hand.“
 
Der Cording UK Residential Investment Fund ist ein offener Immobilienfonds mit Sitz in Luxemburg und ist als SCSp SICAV RAIF konzipiert. Pancura S.A. agiert als AIF-Manager und die Aztec Group als Zentralverwaltungsstelle des Fonds. Cording wurde von Clifford Chance in Luxemburg und Frankfurt beraten.

Berlin, 10. August 2018 – Die TSC Real Estate Germany GmbH, Berlin, der deutsche Managementarm der Threestones Capital Group, hat den Fonds TSC ...

Berlin, 10. August 2018 – Die TSC Real Estate Germany GmbH, Berlin, der deutsche Managementarm der Threestones Capital Group, hat den Fonds TSC Berlin Residential SICAV-SIF beim Erwerb einer Wohnimmobilie in Berlin-Pankow beraten. Der Fonds ist das Wohnimmobilien-Investmentvehikel von Threestones Capital. Verkäufer ist ein privater Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das in der Mühlenstraße gelegene Objekt umfasst 15 Wohneinheiten mit zusammen rund 840 Quadratmetern Mietfläche, die vollständig vermietet sind. Die meisten der Wohnungen weisen eine Größe von unter 30 Quadratmetern auf und entsprechen damit den perspektivischen Anforderungen des Berliner Wohnungsmarktes. Zudem besitzt das Objekt neben Modernisierungsanforderungen ein gesichertes Dachgeschoss-Ausbaupotential.

Berthold Becker, Geschäftsführer der TSC Real Estate Germany, kommentiert: „Der Berliner Wohnungsmarkt weist eine hohe Dynamik aus. Pankow profitiert besonders von der steigenden Einwohnerzahl Berlins. In den vergangenen zehn Jahren ist sie im Bezirk um 12 Prozent angewachsen. Gleichzeitig leben hier mehr als die Hälfte der Bewohner in Ein-Personen-Haushalten; kleine Wohnungen sind also besonders gefragt. Zudem ist das Haushaltsnettoeinkommen hier das zweithöchste in der Hauptstadt. Daher sehen wir beste Chancen, mit unserem aktiven und umfassenden Managementansatz diese Immobilie auch langfristig dem Mietmarkt adäquat zur Verfügung stellen zu können."

Der 2014 aufgelegte Fonds TSC Berlin Residential ist ein offener Immobilienfonds und richtet sich an eine diversifizierte Gruppe von Investoren, einschließlich institutioneller. Er investiert in Berliner Wohnimmobilien in zentralen und aufstrebenden Lagen mit Wertsteigerungspotential. Bislang umfasst das Portfolio 17 Immobilien.

Frankfurt, 6. August 2018 – Kintyre Investments (Kintyre), ein spezialisierter Immobilien-Investor und Asset Manager, hat im Bochumer Einkaufszentrum ...

Frankfurt, 6. August 2018 – Kintyre Investments (Kintyre), ein spezialisierter Immobilien-Investor und Asset Manager, hat im Bochumer Einkaufszentrum „Drehscheibe“ weitere Mietflächen an die Postbank vermietet. Das Unternehmen belegt dort nun 2.200 Quadratmeter. 

Die Postbank mietet im Erdgeschoss des Shopping-Centers langfristig 950 qm, zusätzlich zu den 1.250 Quadratmetern Fläche, welche sie seit 2017 im 2. Obergeschoss des Zentrums nutzt. Zwischenzeitlich hatte Kintyre mit der Neuaufteilung der 12.000 Quadratmeter Flächen in dem Shopping-Center begonnen.

Auf den angemieteten Flächen hat die Postbank ein Vertriebscenter eingerichtet, zu dem auch eine Postbank-Filiale im Erdgeschoss gehört. Die Geschäftsflächen im 2. Obergeschoss werden sowohl für die Finanzberatung und den Immobilienservice der Postbank genutzt, als auch von der DSL Bank und den Geschäfts- und Firmenkunden-Bereichen.

Marius Ohlsen, Partner bei Kintyre, kommentiert: „Die Neupositionierung der ‚Drehscheibe‘ schreitet zügig voran und die von uns initiierten Umbaumaßnahmen tragen bereits Früchte. Von unserem Full- Service-Management Ansatz profitieren die Mieter, Besucher und Inhaber des Einkaufszentrums gleichermaßen. Wir arbeiten weiter an der Vollvermietung des Centers, um den Bochumer Bürgern und den Besuchern der Stadt ein vielseitiges Einkaufserlebnis zu bieten. Durch die Neupositionierung wollen wir ein stärker durchmischtes Umfeld schaffen. Dadurch wird das Zentrum lebendiger und es entsteht ein spannendes Einzelhandels- und Freizeitumfeld für Anwohner und Besucher der Stadt.“

Ziel ist es, durch eine Optimierung des Branchen- und Mietermixes die Einkaufsqualität weiter zu steigern und die Verweildauer zu erhöhen. Dazu gehört, den Gastronomieanteil innerhalb des Einkaufszentrums zu erhöhen. Hierfür steht Kintyre mit mehreren potentiellen Mietern in Verhandlungen. Insgesamt hat das Einkaufszentrum jetzt 35 Nutzer, darunter Rewe als Ankermieter.

Kintyre hatte im Sommer 2017 Anteile an dem Einkaufszentrum erworben und gleichzeitig einen langfristigen Managementvertrag über Vermietungs-, Asset- und Center-Management- Dienstleistungen abgeschlossen. Seitdem arbeitet Kintyre erfolgreich an der Neupositionierung der „Drehscheibe“ im zentralen Fußgängerbereich der Haupteinkaufsstraße Bochums.

Bei Übernahme des Asset- und Center-Managements durch Kintyre vor einem Jahr betrug die Restlaufzeit vier Jahre. Durch die Vermietungen an die Postbank steigt die durchschnittlich gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) auf rund sechs Jahre an.

Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH (Reiß & Co.) hat die komplette 11. Etage mit 740 qm Bürofläche des „HIGHRISE one“ langfristig an das ...

Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH (Reiß & Co.) hat die komplette 11. Etage mit 740 qm Bürofläche des „HIGHRISE one“ langfristig an das Münchner Unternehmen G&W Software AG, das auf durchgängige AVA-Software und Baumanagementlösungen für Bau und Unterhalt spezialisiert ist, vermietet.
Mietvertragsbeginn wird Anfang 2019 sein. Das Unternehmen wird mit seinen 26 Mitarbeitern aus der Arnulfstraße in das Werksviertel ziehen. Im Stammhaus in München sind Entwicklung, Vertrieb und Support angesiedelt.
Die Flörsch Gewerbeimmobilien UG war beratend bei der Anmietung der Flächen für den Mieter tätig.
Die Deka Immobilien GmbH hatte das Objekt 2017 für den offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienEuropa erworben. Die Fertigstellung erfolgte planmäßig in Q4/ 2017. Das Objekt ist bereits zu über 87 Prozent vermietet.
Die einzelnen Büros innerhalb der neuen Landmark-Immobilie haben flexible Grundrisse und können im Turm ab 370 Quadratmeter Grundfläche angemietet werden. Derzeit stehen nur noch die Büroflächen im 12. bis 14. Obergeschoss zur Vermietung zur Verfügung.
Das „HIGHRISE one“ wurde nach den Plänen des renommierten Architekturbüros Steidle Architekten errichtet. Die Büroimmobilie umfasst rund 19.000 Quadratmeter hochmoderne Mietfläche. Der fünfgeschossige Sockelbau ist so angelegt, dass er einen „durchgesteckten“ Turm mit 17 Geschossen umschließt. Für die Mieter des „HIGHRISE one“ stehen in einer 3-geschossigen Tiefgarage 195 Einzelstellplätze zur Verfügung.
Das Objekt wurde von der DGNB bereits mit einem Goldzertifikat für ein nachhaltiges Büro- und Verwaltungsgebäude ausgezeichnet.

Frankfurt, 18. Juli 2018 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und ...

Frankfurt, 18. Juli 2018 − M7 Real Estate (M7), ein auf europäische Multi-Let-Immobilien mit Wertsteigerungspotential spezialisierter Investor und Asset Manager, hat im Auftrag des Fonds M7 European Real Estate Investment Partners IV (M7 EREIP IV) eine Immobilie in der Wilhelm-Sinsteden-Straße 5, 7 im nordrhein-westfälischen Kleve mit rund 12.650 Quadratmetern Fläche vermietet. Davon entfallen rund 10.500 Quadratmeter auf Hallen- und circa 2.150 Quadratmeter auf Büroflächen. Zu der 2001 errichteten Liegenschaft gehören 90 Pkw-Stellplätze.

Neuer Nutzer des Objekts ist ein Unternehmen der DIRKS Group GmbH & Co. KG.

M7 hatte im März 2018 das Asset Management für die zu dem Zeitpunkt leerstehende Immobilie übernommen. Mit dem jetzt abgeschlossenen Mietvertrag ist das Objekt langfristig vollständig vermietet.

Realogis Immobilien war dabei für M7 vermittelnd tätig.

• Neue Loan-Servicing-Plattform von PwC Österreich, Silverton und 720° bringt Distressed Debt Investoren und notleidende Kreditportfolios ...

• Neue Loan-Servicing-Plattform von PwC Österreich, Silverton und 720° bringt Distressed Debt Investoren und notleidende Kreditportfolios zusammen
    
• Großes Potenzial: Mehr als 40 Milliarden Euro an Non Performing Loans (NPL) schlummern laut Schätzungen in den südosteuropäischen Zielmärkten

• Plattform bietet länderübergreifende Kundenbetreuung samt maßgeschneidertem Reporting


Wien, 18. Juli 2017 – Gemeinsam mit der Silverton Group und 720° Restructuring & Advisory bringt PwC Österreich internationale Investoren und Banken mit dem Wunsch, ihre Non Performing Loans (NPL) und Non-Core-Kredit-Engagements auszugliedern, zusammen: Die drei Beratungsunternehmen bauen eine langfristige Kooperationsplattform mit maßgeschneiderten Services für notleidende Kredite auf.

„Erstmals können osteuropäische Darlehensengagements länderübergreifend aus einer Hand und mit gleichbleibend hoher Qualität gemanagt werden“, so Bernhard Engel, Partner und Leader Financial Services bei PwC Österreich. „PwC bringt aktuelles Know-how zu Prozessen, Compliance und Datenmanagement mit, Silverton und 720° verfügen über die lokale Expertise und viel Erfahrung mit Restrukturierungs- und Workout-Ansätzen komplexer Kreditengagements“, erläutert Engel die Kooperation. Jascha Hofferbert, geschäftsführender Gesellschafter von Silverton, kommentiert: „Die Kooperation von PwC, 720° und Silverton bietet Banken und Investoren die Vorteile eines globalen Beratungsunternehmens als zentralen Ansprechpartner in Verbindung mit unserer speziellen Expertise im Kredit-Servicing und unserer lokalen Präsenz in den jeweiligen Ländern.“

Die Besonderheit an diesem Angebot ist die länderübergreifend einheitliche Kundenbetreuung samt individuellem Reporting und der Berücksichtigung sämtlicher unterschiedlicher Compliance-Richtlinien der jeweiligen Gesetzgebungen.

Loan-Servicing-Plattform trifft auf großen Bedarf am NPL-Markt

Das neue Loan-Servicing-Angebot nähert sich damit dem großen Potenzial, das aktuell auf dem NPL-Markt schlummert: Laut Berechnungen einer Studie von Strategy&, den Strategieberatern von PwC, aus dem November 2017 bestehen in Europa faule Kredite in Höhe von einer Billion Euro. Diese können erhebliche Konsequenzen für die Konjunktur, den laufenden Strukturwandel und die notwendige Digitalisierung nach sich ziehen, wodurch auch die relative Wettbewerbsfähigkeit der EU-Staaten gegenüber China und den USA beeinflusst würde. In der Studie wird daher die Wichtigkeit betont, nötige Abbaumaßnahmen zu forcieren und zügig umzusetzen. Dies wird durch die neue Kooperationsplattform erleichtert.

Starkes Netzwerk gepaart mit lokaler Expertise und tiefem Know-how

PwC Österreich bringt eine beachtliche Erfolgsbilanz bei NPL-Transaktionen in Südosteuropa mit einem Gesamtvolumen von mehr als sechs Milliarden Euro in den vergangenen drei Jahren und sein starkes Netzwerk in diesen Ländern in die Kooperation ein.

Zu den Dienstleistungen der Silverton-Gruppe gehören neben dem Investment- und Asset-Management von Gewerbeimmobilien und immobilienbesicherten Krediten auch die Beratung bei Transaktionen und Abrechnungen in den Bereichen Special Situations, Distressed Debt und Real Estate sowie die Risikoberatung und Bankenberatung.

720° Restructuring & Advisory ergänzt die Kooperation durch ein Expertenteam mit starkem Bankenhintergrund, das sich auf das Management notleidender Kredite und die Betreuung von NPL-Transaktionen spezialisiert hat.
Das Kernteam in Wien, das mit einem Netzwerk von Kollegen in Südosteuropa zusammenarbeitet, verwaltet derzeit bereits ein immobiliengesichertes NPL-Portfolio im zweistelligen Millionenbereich.
RSS Feed Twitter